Botanischer Garten

Berliner Staudenmarkt findet auf virtuellem Marktplatz statt

Besucher können nach einem virtuellen Rundgang Sträucher, Bäume, Blumenzwiebeln und Gartenzubehör direkt bestellen.

Der Staudenmarkt im Botanischen Garten ist immer ein großes Ereignis für alle Pflanzenliebhaber.

Der Staudenmarkt im Botanischen Garten ist immer ein großes Ereignis für alle Pflanzenliebhaber.

Foto: Kerstin Zillmer_mail@kerstinzillmer.de / BM

Berlin. Der Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten ist immer ein großes Ereignis: Im vergangenen Jahr feierte die Veranstaltung ihr 20-jähriges Bestehen. Mehr als 140 Aussteller boten Knollen, Blumenzwiebeln, Tische, Stühle und Geräte für Garten und Balkone an.

In diesem Jahr musste der Staudenmarkt, der am 4. und 5. April geplant war, wegen des Coronavirus abgesagt werden. Doch nicht ganz: Er findet auf dem neuen virtuellen Marktplatz statt.

Berliner Staudenmarkt: Virtueller Besuch möglich

„Die Webseite des Berliner Staudenmarktes wurde in Tag- und Nachtschichten völlig neu gestaltet, damit der virtuelle Staudenmarkt zum bekannten Datum öffnen kann“, sagt Clara H. Luckmann, Pressesprecherin des Berliner Staudenmarktes.

Ab Sonnabend, 4. April 2020, 9 Uhr, sind die Händler, die sonst ihre Stände auf dem Staudenmarkt aufgebaut haben, auf dem Online-Marktplatz www.berliner-staudenmarkt.de zu erreichen. „So bleiben alle zum Schutz daheim – und können doch bei ihren Gärtnereien und Baumschulen die Stauden, Pflanzen, Sträucher, Bäume, Blumenzwiebeln, Saatgut und Gartenzubehör bestellen“, so die Sprecherin.

Mit vielen Anbietern könnte über deren Online-Shops Kontakt aufgenommen werden, falls nicht vorhanden, auch per E-Mail oder telefonisch.

Pflanzen werden versandt

Die Pflanzen stehen zum Verkauf bereit und können zum Teil umgehend versandt werden.

Für viele Gärtnereien bricht mit der Absage von Pflanzenmärkten eine sehr wichtige Einnahmequelle weg, für manche geht es um die Existenz. „Deshalb bittet die Gärtnerhof GmbH, Veranstalterin des Berliner Staudenmarktes, die Gartenfreunde darum, online auf Entdeckungstour zu gehen und bei den Anbietern des Staudenmarktes zu bestellen“, sagt Clara H. Luckmann.

Es sei Frühling, die Natur sprieße und die Freude an den Pflanzen wachse gerade in Quarantäne-Zeiten, ob im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Fensterbank.

Hier geht es zum Online-Marktplatz: www.berliner-staudenmarkt.de