Sanierung

Gymnasium Steglitz hat nun einen Schulhof mit Kletterfelsen

Nach einem Jahr Bauzeit wurde am Gymnasium Steglitz der neue Schulhof eröffnet. Kostenpunkt: 735.000 Euro.

Probieren den Kletterfelsen aus: Georgia, Magda, Joy, Anna, Ariane und Anna (v.l.), Schülerinnen der 7. Klasse im Gymnasium Steglitz

Probieren den Kletterfelsen aus: Georgia, Magda, Joy, Anna, Ariane und Anna (v.l.), Schülerinnen der 7. Klasse im Gymnasium Steglitz

Foto: Katrin Lange

„Es ist geschafft.“ Mit diesen Worten hat Bildungsstadtrat Frank Mückisch (CDU) am Dienstagvormittag den neuen Schulhof im Gymnasium Steglitz eröffnet. Ein Jahr lang war der Hof eine Baustelle. Am Tag vor der Zeugnisausgabe und den Ferien war es dann aber soweit: Die Schüler konnten sich ihren Platz zurückerobern.

Die 2,80 Meter hohen Kletterfelsen waren sofort umlagert. Georgia, Magda, Joy, Anna, Ariane und noch eine Anna aus der siebten Klasse hingen dort im Kletternetz und waren begeistert. „Unser Hof sieht jetzt so aufgeräumt und sauber aus“, sagt Magda. „Vor allem haben wir jetzt viel mehr Platz, um uns zu bewegen“, ergänzt Georgia. Die Schülerinnen loben die coolen Klettermöglichkeiten, die Blumenbeete und die gemütlichen Bänke. Aber auch Outdoor-Kickertisch, Tischtennisplatten und Schachtische bringen nun ein bisschen mehr Abwechslung in die Hofpausen.

Umbau aus dem Eta des Bezirks finanziert

Die Kosten von insgesamt 735.00 Euro für die Umgestaltung wurden aus dem bezirklichen Etat für die Schulbauunterhaltung bereitgestellt. „Etwa 10.000 Euro haben die Schule und die Eltern an Spenden aufgebracht“, sagt Jörn Mikoleit, Bauleiter und Mitarbeiter im Grünflächenamt. Aus dem Schulfonds seien die Kicker- und Schachtische bezahlt worden. Auch der Caféteria-Verein und der Verein der Ehemaligen hätte sich mit Spenden für die Bänke beteiligt. Ungewöhnlich auch: Das Projekt ist ohne externen Planer entstanden. Das haben die Mitarbeiter des Grünflächenamtes übernommen.

Sportunterricht auf dem Schulhof

Der Schulhof kann künftig auch für den Sportunterricht genutzt werden. Dafür stehen eine zweispurige 50-Meter-Laufbahn, ein neues Mulifunktionsfeld mit Weitsprung, Kugelstoßen und Beachvolleyball zur Verfügung. Ein Fußballfeld mit einem Ballfangzaun sowie ein Basketballfeld stehen für den Mannschaftssport zur Verfügung.

Bienenstock soll angeschaffte werden

Fünf Zierkirschbäume, einige Hainbuchenbäume, Bodendecker wie Storchschnabel, viele Sträucher, wie Weigelien und Felsenbirnen sorgen für Grün auf dem Schulhof. Im Vorgarten wurde eine Insekten- und bienenfreundliche Wiese gepflanzt. Nistmöglichkeiten für Insekten und Wildbienen sollen geschaffen werden. Die Anschaffung eines Bienenstocks ist ebenfalls geplant.