Volksfest

Steglitzer Woche mit Fassbier, Shows und Karussellen

Im Bäkepark am Teltowkanal geht es ab Freitag, 24. Mai, wieder rund. Start ist 18 Uhr mit dem traditionellen Fassbieranstich.

Der Fassbieranstich hat Tradition auf der Steglitzer Woche: Diese Aufgabe werden auch dieses Jahr Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Michael Roden vom Schaustellerverband übernehmen

Der Fassbieranstich hat Tradition auf der Steglitzer Woche: Diese Aufgabe werden auch dieses Jahr Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Michael Roden vom Schaustellerverband übernehmen

Foto: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Berlin.  Es ist wieder soweit: Die Steglitzer Woche wird am am Freitag, 24. Mai, im Bäkepark am Teltowkanal eröffnet. Das Volksfest, das der Bezirk gemeinsam mit dem Schaustellerverband organisiert, findet bereits zum 67. Mal statt. Bis zum 10. Juni können Besucher neben Kinderkarussellen, Break Dance und Autoscooter auch ein Bühnenprogramm mit Live-Shows erleben. Dazu gehört auch wieder die Wahl des neuen Supertalents aus Steglitz.

Traditioneller Fassbieranstich am Freitag

Das Fest beginnt am Freitag, 18 Uhr, mit dem traditionellen Fassbieranstich. Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) und der Vorsitzende des Schaustellerverbandes Berlin, Michael Roden, eröffnen das 18-tägige Volksfest. Insgesamt 50 Veranstaltungen sind in dieser Zeit geplant. Zu den Höhepunkten gehören unter anderen die Queen-Coverband MerQury, die Band Rudolf Rock & Die Schocker, Susi Salm & Hugo Egon Balder und Swede Sensation mit ihrer ABBA-Tribute-Show.

Wettbewerb der Kleinkünstler

Mitsingen und mitfiebern können die Gäste der Steglitzer Woche beim Kleinkunstpreis, der mittlerweile zum zehnten Mal stattfindet. Am 9. Juni wetteifern alle Kleinkünstler auf der Showbühne, die das neue Supertalent in Steglitz werden wollen.

Wer am besten singt, tanzt oder zaubert, entscheiden Jury und Publikum am Ende gemeinsam. Gewinner ist, wer den lautesten Applaus aus dem Publikum bekommt. Siegerprämien sind Sachpreise und einen Geldbetrag in Höhe von insgesamt 1000 Euro.

Gladiator ist das schnellste Fahrgeschäft

Zum Volksfest gehört natürlich auch wieder der Adrenalin-Kick: Das schnellste Fahrgeschäft ist in diesem Jahr der Gladiator. Fahrgäste fliegen mit einer Geschwindigkeit von 90 Kilometern pro Stunde aus einer Höhe von 62 Metern propellerartig Richtung Boden und wieder zurück. „Die Schausteller bieten mit Break Dance, XXL-Krake und Kinderkarussellen eine breite Auswahl unterschiedlicher Fahrgeschäfte an und sorgen so nicht nur für gute Unterhaltung, sondern auch für Nervenkitzel“, sagt Michael Roden vom Schaustellerverband.

Sonnabends gibt es ein Höhenfeuerwerk

Jeden Sonnabend werden Höhenfeuerwerke den Himmel über dem Festgelände erleuchten. Damit Gäste keinen Programmpunkt verpassen, haben die Mitarbeiter des Büros der Bezirksbürgermeisterin ein Begleitheft zur 67. Steglitzer Woche zusammengestellt. Das liegt in bezirklichen Einrichtungen wie in den Rathäuser Steglitz, Zehlendorf, Lankwitz und in allen Bürgerämtern sowie in den Volkshochschulstandorten kostenlos aus.

Neben den Programmpunkten finden Leser darin außerdem Gutscheine für Losbuden und Fahrgeschäfte. So können zum Beispiel Freunde des Autoscooters für eine bezahlte Fahrt eine zweite Runde gratis drehen.