Nachhaltigkeit

Tipps für die Umwelt im Boulevard Berlin

Vom 9. bis 11. Mai wird auf Aktionsflächen in der Ladenstraße gezeigt, wie jeder helfen kann, die Umwelt zu schonen.

Auf den Nachhaltigkeitstagen im Boulevard Berlin gibt es praktische Tipps zum Umdenken

Auf den Nachhaltigkeitstagen im Boulevard Berlin gibt es praktische Tipps zum Umdenken

Foto: Katrin Lange

Berlin.  Klimaschutz und Artenschutz sind die Themen dieser Tage. Um das Einsparen von Ressourcen und den Schutz der Tiere geht es auch bei einer Aktion vom 9. bis 11. Mai im Einkaufscenter „Boulevard Berlin“ an der Steglitzer Schloßstraße. Von 14 bis 18 Uhr informieren an diesem Tagen Vereine und Organisationen über ihre Arbeit, Workshops laden außerdem zum Mitmachen ein.

Auf den Flächen wird gezeigt, was man „drinnen“ – also in den eigenen vier Wänden ‒, „draußen“ – in der Natur ‒ und „drum herum“ – in Stadt und Gesellschaft ‒ tun kann, um Umwelt und Klima zu schonen.

Kosmetik aus Bienenhonig

„Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind aktuell in aller Munde. Wir wollen unseren Kunden Tipps geben, wie sie selbst etwas verändern können, ohne darauf warten zu müssen, dass Politik und Wirtschaft große Maßnahmen ergreifen“, sagt Franziska Krause, Centermanagerin im Boulevard Berlin.

In verschiedenen Workshops können Besucher gemeinsam mit einem Imker Kosmetik aus Bienenhonig herstellen, aus alten PET-Flaschen hängende Kräuterbeete für die heimische Küche bauen und Stadtbienen mit selbst gemachten Bienentränken das Leben retten.

Nachhaltiges urbanes Imkern

Auf dem Dach des Centers sind tausende Bienen zu Hause, denn das Boulevard Berlin setzt sich auch für nachhaltiges urbanes Imkern ein. Das Center und seine Geschäfte legen seit Jahren den Fokus auf einen ressourcenschonenden Umgang mit der Umwelt. Der Boulevard Berlin ist zum Beispiel BREEAM-zertifiziert. Dabei handelt es sich um ein in Großbritannien entwickeltes Zertifikat für eine besonders nachhaltige Bauweise.

100 Prozent Ökostrom im Center

Das Center bezieht zu 100 Prozent Ökostrom. Die Wärme stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Auch auf die ausschließliche Verwendung von umweltfreundlichen Reinigungsmitteln wird großer Wert gelegt. Und während im Center penibel auf Mülltrennung geachtet wird, lassen es sich auf dem Center die Bienen richtig gut gehen. Immerhin haben sie dank der Bienentränken genug zu trinken. Denn die häufigste Todesursache von Bienen im Stadtgebiet ist das Verdursten.