Saisonstart Strandbad

Wannsee: Anbaden bei knapp zehn Grad Wassertemperatur

Traditionell startet das Strandbad Wannsee am Karfreitag in die Saison. 150 Strandkörbe stehen bereit, die Bojen sind gesetzt.

Das Strandbad Wannsee im August 2018 (Archivbild)

Das Strandbad Wannsee im August 2018 (Archivbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Ralf Hirschberger / picture alliance/dpa

Berlin. Traditionell wird am Karfreitag im Strandbad Wannsee angebadet. In diesem Jahr spielt sogar das Wetter mit. 20 Grad und Sonnenschein – so die Voraussage. Doch zum Sprung ins Wasser gehört dennoch etwas Mut dazu. Am Morgen ist es nicht nur am Strand recht kühl, aufgrund der kalten Nächte liegt auch die Wassertemperatur derzeit nur bei acht Grad. Bis Freitag könnten es noch zehn Grad werden. Ist alles startklar für Saison? Darüber haben wir mit Steve Kleinschmager, Badleiter im Strandbad Wannsee, gesprochen.

Berliner Morgenpost: Können die Badegäste kommen?

Steve Kleinschmager: Ja, die Bojen sind gesetzt, damit keine Boote in den Strandbereich hineinfahren, der Strand ist sauber und die Strandkörbe stehen bereit. Heute Mittag wird noch einmal die Strandreinigungsmaschine über das Gelände fahren.

Um auch die letzte alte Zigarettenkippe aus dem Sand zu holen?

Zum Beispiel. Die Maschine muss man sich wie ein fahrbares Sieb vorstellen. Der Sand wird aufgenommen, läuft über ein Förderband und durch die Vibrationen fallen Steine und Kleinteile heraus.

Gibt es etwas Neues in diesem Jahr?

Neu ist ein großes Holzschiff auf dem Spielplatz. Das wird jedem gleich auffallen, es ist nicht zu übersehen.

Wie viele Strandkörbe stehen zum Saisonstart am Strand?

Wir haben insgesamt etwa 200 Stück. Einige müssen noch repariert werden. Am Karfreitag stehen ungefähr 150 draußen. Über die Osterfeiertage können sie kostenlos genutzt werden.

Ist der Eintritt wieder frei über Ostern?

Ja, vom 19. bis 22. April ist der Eintritt ins Strandbad frei, danach gilt bis zum 1. Mai ein ermäßigter Tarif von 3,50 Euro.

Was macht ein Badleiter von einem Strandbad eigentlich im Winter?

Ich bin auch noch Badleiter in der Schwimmhalle am Hüttenweg und betreue das Personal in der Halle an der Finckensteinallee. Das Strandbad Wannsee ist im Winter ohne Besatzung, sozusagen ein führerloses Schiff.

Liegen keine Reparaturen im Winter an?

Doch, die Heizungsanlage wird gewartet und die Fliesen werden kontrolliert. Darum kümmern sich Firmen.

Ihr Wunsch für diese Saison?

Natürlich wünschen wir uns einen warmen Sommer. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 200.000 Besucher, es war aber auch ein besonders heißer Sommer. Wenn wir 150.000 Gäste in dieser Saison haben, sind wir schon zufrieden.