Luxusbau

Neubau-Projekt: Baustart für eine Stadtvilla in Dahlem

Die Arbeiten an der Podbielskiallee 38a haben planmäßig begonnen. In dem Neubau entstehen bis Frühjahr 2020 vier Maisonettewohnungen.

Die Bauarbeiten für die neue Stadtvilla in der Podbielskiallee in Dahlem haben begonnen.

Die Bauarbeiten für die neue Stadtvilla in der Podbielskiallee in Dahlem haben begonnen.

Foto: Katrin Lange

Berlin. In Dahlem sind die Bagger angerollt: Bis 2020 ensteht an der Podbielskiallee 38a eine neue Stadtvilla. Mit ihren klassizistischen Stilelementen passt sie sich in die von großbürgerlichen Villen geprägte Umgebung ein. Zurzeit werden die Stahlträger eingelassen, parallel dazu werden die Schachtgruben für die Grundleitungen ausgehoben. Bereits im Frühsommer ist das Richtfest geplant.

Der Neubau ist in vier Maisonettewohnungen mit zwei Wohnungstypen unterteilt, die spiegelbildlich angelegt sind. Jede Wohnung ist mit Eichenparkett, bodentiefen Fenstern und großzügiger Terrasse mit Blick in den grünen Garten ausgestattet. „Auf Wunsch lassen sich die Wohnungen auch noch zusammenlegen“, sagt Caren Rothmann, geschäftsführende Gesellschafterin der David Borck Immobiliengesellschaft, die für den Verkauf der Wohnungen zuständig sind.

Vor den Wohnungen liegt ein Privatgarten, der über die knapp 20 Quadratmeter große Terrasse betreten werden kann. Mittelpunkt des Gartens mit seinem alten Baumbestand ist eine eindrucksvolle, aus der Gründerzeit des Dahlemer Villenviertels stammende Blutbuche.

„Die historische Entwicklung Dahlems vom Dorf hin zum Villenviertel und international anerkannten Wissenschaftsstandort ist in Berlin einzigartig und hat diesen Ortsteil damit zu einer der besten Adressen Berlins gemacht.“, sagt David Borck, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter der David Borck Immobiliengesellschaft. Trotz der idyllischen Lage sei auch das KaDeWe in nur 13 Minuten mit der U-Bahn zu erreichen.

Knapp fünf Millionen Euro werden in den Neubau investiert, der Kaufpreis beginnt ab etwa 7000 Euro pro Quadratmeter.

Mehr über den Bezirk Steglitz-Zehlendorf lesen Sie hier.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.