Botanischer Garten

Millionen Lichter: Alle Infos zum "Christmas Garden"

Im Botanischen Garten weihnachtet es bald wieder. Für die Besucher wird der zwei Kilometer lange Rundweg neu konzipiert.

So festlich leuchtete der Botanische Garten im vergangenen Jahr

So festlich leuchtete der Botanische Garten im vergangenen Jahr

Foto: dpa Picture-Alliance / Jörg Carstensen / picture alliance / Jörg Carstens

Berlin. Die ersten Vorboten der Adventszeit kündigen sich schon Ende September an: Dazu gehört auch wieder die Lichtershow „Christmas Garden“, die den Botanischen Garten zum vierten Mal mit Millionen Lichtern in eine leuchtende Märchenwelt verwandeln wird.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr vom 15. November bis 5. Januar 2020 statt, täglich von 16.30 Uhr bis 22 Uhr sind die Rundgänge möglich. Nur an einigen Tagen, darunter am Heiligabend und Silvester, bleiben die Lichter aus.

Vorverkauf für Christmas Garden gestartet

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten können unter www.christmas-garden.de, an der Kasse des Botanischen Gartens und an allen Vorverkaufskassen sowie auf www.myticket.de erworben werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene 17 Euro, ermäßigt 14,50 Euro. Der Veranstalter ist wie in den Vorjahren die DEAG Deutsche Entertainment AG.

Neu in diesem Jahr ist das Flexticket

Der Vorteil am Vorverkauf: Besucher können sich ihre Wunsch-Einlasszeit sichern. Gerade an den Werktagen kann es zwischen 16.30 und 19.30 Uhr ziemlich voll werden, ebenfalls am Wochenende ist der Andrang groß. Das hat die Erfahrung aus den vergangenen Jahren gezeigt.

Neu ist in diesem Jahr ein Flexticket, mit dem man den Christmas Garden einmalig an einem beliebigen Tag und in jedem beliebigen Zeitfenster innerhalb der Öffnungszeiten besuchen kann. Das Flexticket eignet sich deshalb auch gut als Geschenk, die Anzahl ist jedoch limitiert.

Eigene Kompositionen für die Lichtskulpturen

Der zwei Kilometer lange Rundweg durch den Botanischen Garten wurde wieder neu konzipiert. In diesem Jahr sollen vor allem die Besonderheiten der Anlage mit den Lichtinstallationen hervorgehoben werden. So soll sich der Rundgang noch harmonischer in das Gesamtbild einbetten.

Mehr als 30 Illuminationen erleuchten die Nacht und verbreiten eine magische Stimmung. Die wird auch noch durch Musik unterstrichen. Der Komponist und Sounddesigner Burkhard Fincke hat erstmals für die kommende Saison die musikalische Untermalung aufwendiger Lichtinstallationen arrangiert.

Schlittschuhbahn und Almhütte

Wie auch in den vergangenen Jahren können sich die Besucher nach dem Rundgang wieder in einer Almhütte, zum Beispiel mit Käsefondue, Eintöpfen und heißen Getränken, aufwärmen. Wer sich noch weiter an der kalten Winterluft bewegen will, kann Schlittschuhe mitbringen oder sie vor Ort ausleihen und noch ein paar Runden auf der 300 Quadratmeter großen Eisfläche ziehen.

Fünfte Jahreszeit im Botanischen Garten

Mit dem Christmas Garden habe der Botanische Garten eine fünfte Jahreszeit hinzugewonnen, sagt Gartendirektor Thomas Borsch. „Von Frühling bis Winter verwandelt sich der Garten ständig – und mit dem Lichterspaziergang bieten sich nun auch nach Einbruch der Dämmerung völlig neue Ansichten unserer einzigartigen Anlagen“, so Borsch. Seit der Premiere im Jahr 2016 kamen etwa 400.000 Besucher in den Christmas Garden in Berlin.