Überfälle

Zwei Tankstellen in Berlin überfallen

In beiden Fällen ermittelt ein Raubkommissariat

In beiden Fällen ermittelt ein Raubkommissariat

In beiden Fällen bedrohten die Unbekannten die Angestellten und konnten mit ihrer Beute unerkannt flüchten.

Berlin. Unbekannte haben am Sonnabend in Berlin zwei Tankstellen überfallen. Der erste Überfall ereignete sich gegen 16 Uhr an der Damerowstraße in Pankow. Zwei Maskierte bedrohten dort einen Tankstellen-Angestellten mit einem Schlagstock. Daraufhin öffnete der 19-Jährige die Kassen und die Räuber griffen sich selbst das Geld. Anschließend flüchtete das Duo.

Der zweite Überfall ereignete sich in einer Tankstelle an der Hildburghauser Straße in Treptow-Köpenick gegen 22 Uhr. Ein Täter bedrohte einen 37 Jahre alten Verkäufer mit einer Schusswaffe und verlangte Geld sowie Zigaretten. Während der Angestellte die geforderten Sachen übergab, nahm der Komplize des Bewaffneten Spirituosenflaschen und Süßwaren aus den Auslagen. Anschließend verließen die maskierten Räuber die Tankstelle und liefen in Richtung Hochstraße davon.

In beiden Fällen ermittelt ein Raubkommissariat.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
( BM )