Zehlendorf

Fußgängertunnel zwischen Parks wird abgerissen

Der Tunnel zwischen dem Park des Jagdschlosses Glienicke und dem Glienicker Park auf der anderen Seite der Königstraße (B1) wird nicht wieder geöffnet. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat eine entsprechende Anfrage des Bezirkes abgelehnt. In der Begründung heißt es, das Bauwerk sei so marode, dass eine Instandsetzung nicht wirtschaftlich sei. Deshalb werde der komplette Abriss des Fußgängertunnels, auch aus Aspekten der Verkehrssicherheit, erfolgen. Das Landesdenkmalamt hat bereits seine Zustimmung erteilt. Der Tunnelabschnitt unter der Fahrbahn stammt aus dem Jahr 1905, die Teile unter den Gehwegen wurden 1939 errichtet. Das Bauwerk ist seit 1974 gesperrt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.