Sicherheitsmaßnahme

Gehwegabschnitt am Saatwinkler Damm teilweise gesperrt

| Lesedauer: 2 Minuten
Dennis Meischen
Der Weg bis zur BVG-Haltestation Saatwinkler Damm 137 bleibt frei.

Der Weg bis zur BVG-Haltestation Saatwinkler Damm 137 bleibt frei.

Foto: Dennis Meischen / BM

Die Maßnahme des Bezirksamts in Siemensstadt erfolgte aus Sicherheitsgründen für Fußgänger und Radfahrer. Bis wann, bleibt offen.

Berlin. Aus Sicherheitsgründen hat das Bezirksamt Spandau den Gehweg sowie die Radverkehrsanlagen auf einem 450 Meter langen Teilabschnitt des Saatwinkler Dammes in Siemensstadt kurzfristig gesperrt. Die Sperrung betrifft dabei den Abschnitt auf der nördlichen Fahrbahnseite zwischen der Mäckeritzbrücke bis zur Bushaltestelle Saatwinkler Damm 137. „Die Verkehrssicherheit ist in diesem Bereich sowohl für Radfahrende wie auch Fußgehende aufgrund erheblicher Schäden nicht mehr gegeben“, heißt es zur Begründung aus dem Bezirksamt. Die Beeinträchtigungen seien im Rahmen einer Begehung des Saatwinkler Damms festgestellt worden.

Beidseitig wurden mittlerweile Absperrschranken aufgestellt. Die Bushaltestelle Saatwinkler Damm 137 - die von der Buslinie 123 bedient wird - bleibt allerdings in Betrieb und ist aus westlicher Richtung weiterhin erreichbar. Die Schäden sollen zwar noch in diesem Jahr beseitigt und die Sperrung im Anschluss wieder aufgehoben werden, doch wurde offen gelassen, wann genau. Fußgängerinnen und Fußgänger werden vom Bezirksamt gebeten bis zur Reparatur den Gehweg auf der südlichen Fahrbahnseite zu nutzen, Radfahrerinnen und Radfahrer in westlicher Fahrtrichtung müssen auf die Fahrbahn ausweichen.

Saatwinkler Damm: Absperrungen sollen bei der Überquerung der Straße helfen

Bereits am westlich des gesperrten Abschnittes gelegenen Rohrdamm werden Fußgängerinnen und Fußgänger indes durch Beschilderung auf die notwendige Sperrung hingewiesen, weil die Überquerung der Straße in Höhe des späteren Beginns der Sperrung lediglich ohne Sicherung durch eine Ampel möglich ist. Eine solche Lichtsignalanlage ist am Rohrdamm gegeben. Der Weg bis zur BVG-Bushaltestelle bleibt aber frei, was durch die Beschilderung auch gekennzeichnet ist.

Auch interessant: Franziska Giffey feiert Richtfest in Siemensstadt

Die Absperrschranke an der Kreuzung Jungfernheideweg/ An der Mäckeritzbrücke wurde ebenfalls noch vor den schadhaften Stellen aufgestellt, damit Fußgängerinnen und Fußgänger den Saatwinkler Damm an dieser Stelle geschützt im Bereich der dortigen Lichtsignalanlage überqueren können.

Mehr über den Bezirk Spandau lesen Sie hier.