Heizung defekt

Kinder an Kladower Grundschule müssen seit Wochen frieren

An der Grundschule am Ritterfeld in Kladow läuft seit Wochen die Heizung nicht richtig. Die Eltern schrieben einen Brandbrief.

In Spandau müssen Schüler bibbern - die Heizung funktioniert nicht

In Spandau müssen Schüler bibbern - die Heizung funktioniert nicht

Foto: dpa

Berlin. Eltern der Grundschule am Ritterfeld in Kladow haben sich in einem offenen Brief bei Spandaus Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) über den Heizungsausfall an der Schule beschwert. Sie klagen darüber, dass ihre Kinder in Jacken bei 9 bis 13 Grad Zimmertemperatur lernen müssen. Zum Teil sei sogar Unterricht ausgefallen.

Zudem sei auch in der Turnhalle die Heizung ausgefallen, heißt es in dem Brandbrief, der der Berliner Morgenpost vorliegt, weiter. Die Halle war erst im Oktober bei einem Brand beschädigt, der Schule aber bereits wieder als gereinigt übergeben worden. Dennoch hätten etliche Grundschüler nach den ersten Sportstunden noch Ruß an Händen und Füßen gehabt. Zudem sei die Atemluft in der Turnhalle mit Dieselabgasen der Behelfsheizung belastet.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank sagte der Berliner Morgenpost, dass der Heizungsschaden im Schulgebäude inzwischen wieder behoben sei. Die Heizung sei zweimal ausgefallen, drei Tage Anfang des Jahres und dann noch einmal am 9. Januar. Dieser zweite Schaden sei am Donnerstag repariert worden. Ursache für den Ausfall seien Ventile gewesen, die bei der Sanierung der Heizung im vergangenen Jahr nicht erneuert worden waren.

Kleebank bestätigte zudem, dass die Turnhalle wieder geschlossen werden musste, weil Rußverunreinigungen festgestellt worden seien. Die Lüftungsanlage der Halle sei verschmutzt. Verursacht habe das ein Brand, den es während der Sanierung der Sanitäranlage der Turnhalle gegeben habe. „Die Lüftungsanlage wird jetzt gründlich gereinigt“, sagte Kleebank. In wenigen Tagen werde die Turnhalle dann wieder benutzbar sein.

Patrick Wolf, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Spandau, sagte, dass die Grundschule am Ritterfeld kein Einzelfall ist. Auch die Carlo-Schmid-Oberschule hätte Heizungsprobleme. „Es ist Aufgabe des gesamten Bezirksamtes, den Schulen schnell und unkompliziert zu helfen“, so Wolf.

Mehr zum Thema:

Zu kalt: Berliner Schulen schicken Kinder nach Hause

In Berlin bleiben Millionen für die Schulsanierung liegen

Marode Schulen bereiten Berliner Bezirken massive Probleme

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.