Berlin

Teddy-Hamster Sir Henry hat ein neues Zuhause

Nach einer Nacht in Tierheim-Gewahrsam befindet sich das in der Walpurgisnacht aufgegriffene Tier nun in Karow.

Wohlgenährt: Sir Henry

Wohlgenährt: Sir Henry

Foto: Tierheim Berlin

Neues von „Sir Henry“: Der Teddy-Hamster befindet sich wieder auf freier Pfote. Darüber informierte die Berliner Polizei die Bevölkerung am Mittwochnachmittag. „Ein Kollege mit Herz hat ihn heute abgeholt. Er lebt nun mit Alias-Personalie anonym in Karow“, twitterten die Beamten.

Der Fall Sir Henry hatte am Dienstag berlinweit für Schlagzeilen gesorgt. Vor dem Vivantes Klinikum Spandau stießen Beamte in der Walpurgisnacht auf das weiß-graue Nagetier. Ein Patient brachte die Ermittler auf die Spur. Diese griffen zu und transportierten es in einer Schachtel für Einmal-Handschuhe (latex- und puderfrei, Größe XL) auf die Wache.

Von dort aus ging es ins Tierheim, wo „Sir Henry“ die Nacht hinter Gittern verbringen musste. Am Mittwoch dann die erlösende Nachricht: "Sir Henry hat das Tierheim Berlin verlassen.“ Wo der Hamster sich in Karow genau aufhält, wird nicht verraten.

Mehr zum Thema:

Teddy-Hamster "Sir Henry" in Spandau von Polizei geschnappt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.