Reinickendorf
Sanierung

Straße Schwarzer Weg muss gesperrt werden

Die Straße Schwarzer Weg ist nur noch schlecht befahrbar. Ab dem 25. Oktober wird die Fahrbahn daher erneuert (Symbolbild).

Die Straße Schwarzer Weg ist nur noch schlecht befahrbar. Ab dem 25. Oktober wird die Fahrbahn daher erneuert (Symbolbild).

Foto: Patrick Pleul / ZB

Fahrbahn auf einem Teilstück der Straße Schwarzer Weg wird erneuert. Das geht nur unter Vollsperrung. Umleitung wird eingerichtet.

Berlin. In Heiligensee wird die Straße Schwarzer Weg zwischen Heiligenseestraße und „Dicke Marie“ gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn.

Das Reinickendorfer Straßen- und Grünflächenamt teilt mit, dass die Baustelle am 25. Oktober eingerichtet wird. Geplant ist, dass die Arbeiten nach dem 29. Oktober abgeschlossen sind. 5000 Quadratmeter werden für rund 135.000 Euro saniert, finanziert aus dem Straßeninstandsetzungsprogramm.

Sperrung gilt nicht für Feuerwehr und Rettungskräfte

Während der Arbeiten ist eine Umleitungsstrecke (Heiligenseestraße – Konradshöher Straße – Waldkauzstraße – Schwarzer Weg) vorgesehen, die zum Strandbad Tegel und von dort über einen betonierten Waldweg zur Straße Schwarzer Weg führt, teilt das Bezirksamt weiter mit. Das betrifft vor allem die Akademie des Auswärtigen Dienstes, Besucher des Wildtiergeheges sowie der Malche und Mitglieder des Tegeler Segel-Clubs und die des Club de Pêche.

Die Zufahrt für Feuerwehr und Rettungskräfte wird gewährleistet.