Reinickendorf
Ehrenamt

Zweites Ehrenamtsbüro in Tegel eröffnet

An der Grußdorfstraße gibt es nun auch ein Ehrenamtsbüro. Durch den Teil-Lockdown ist derzeit nur eine telefonische Beratung möglich.

In Tegel an der Grußdorfstraße hat ein zweiter Standort des Ehrenamtsbüros Reinickendorf eröffnet. Ralf-René Gottschalk, Projektleiter des Ehrenamtsbüros Reinickendorf, Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) und Norbert Prochnow, Vorstandsvorsitzender Stiftung Unionhilfswerk vor dem neuen Büro (v.li.)

In Tegel an der Grußdorfstraße hat ein zweiter Standort des Ehrenamtsbüros Reinickendorf eröffnet. Ralf-René Gottschalk, Projektleiter des Ehrenamtsbüros Reinickendorf, Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) und Norbert Prochnow, Vorstandsvorsitzender Stiftung Unionhilfswerk vor dem neuen Büro (v.li.)

Foto: Bezirksamt Reinickendorf

Reinickendorf. Das Ehrenamtsbüro in Reinickendorf soll weiterentwickelt, professionalisiert und qualifiziert werden – so das Ziel des Bezirks. Der erste Schritt wurde nun mit dem zweiten Standort an der Grußdorfstraße 16 in Tegel gemacht.

Das neue Büro ergänzt den 1996 gegründeten, traditionellen Standort im Rathaus Reinickendorf. Anfang des Jahres hat die Stiftung Unionhilfswerk Berlin die Trägerschaft des Ehrenamtsbüros Reinickendorf übernommen und dafür Fördermittel der Senatskanzlei bekommen. Unter dem Motto „Miteinander füreinander da“ soll die entwickelte Kampagne vom Bezirksamt Reinickendorf durch das Unionhilfswerk umgesetzt werden.

Zweites Ehrenamtsbüro für mehr Sichtbarkeit

Ziel ist es unter anderem, das ehrenamtliche und freiwillige Engagement durch die Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen und Projekten in Reinickendorf auszubauen und das passende Ehrenamt für alle Interessierten zu finden. Weiter sollen es Info-Veranstaltungen und Qualifizierungsangebote für ehrenamtlich Engagierte geben. Die Beratung von Einrichtungen und Projekten zum Thema Gewinnung und Einbeziehung der Freiwilligen wird ausgebaut. Ebenso wie die Beratung im Umgang mit Diversität, Inklusion und Interkulturalität.

Auf 65 Quadratmetern beraten die Mitarbeiter des Ehrenamtsbüros die freiwilligen Helfer. „Am Rathaus Reinickendorf haben wir nur einen 16 Quadratmeter großen Raum. Um das Angebot ausweiten zu können, mussten wir uns auch räumlich vergrößern“, sagt Ralf-René Gottschalk, Projektleiter vom Ehrenamtsbüro Reinickendorf. Nun können mehr Interessenten gleichzeitig beraten werden, aber auch mehr Mitarbeiter vor Ort arbeiten und sich beispielsweise um die Öffentlichkeitsarbeit oder die Datenpflege kümmern. Auch ein Grund für den zusätzlichen Standort ist die Sichtbarkeit des Büros. Ist das im Rathaus etwas versteckt, laufen nun viele Menschen an dem Büro vorbei – das Thema Ehrenamt ist wieder in den Köpfen präsent.

Durch Corona sind nur telefonische Beratungen möglich

„Reinickendorf bietet ein vielfältiges Angebot für ehrenamtliches und freiwilliges Engagement. Ich freue mich, dass sich das Ehrenamtsbüro weiterentwickelt und die Reinickendorferinnen und Reinickendorfer neben unserem Standort im Rathaus nun eine zusätzliche Möglichkeit zur Beratung bekommen“, sagt Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). Norbert Prochnow, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Unionhilfswerk Berlin, ergänzt: „Die Stiftung Unionhilfswerk Berlin ist ein erfahrener Träger und Förderer bürgerschaftlichen Engagements. Darüber hinaus arbeitetet sie seit vielen Jahren mit Reinickendorf gut zusammen. Daher freue ich mich sehr über dieses zusätzliche Angebot in Reinickendorf und wünsche allen Beteiligten gutes Gelingen.“

Aufgrund des Teil-Lockdowns durch die Corona-Pandemie bleiben beide Büros derzeit geschlossen. Trotzdem sind die Mitarbeiter erreichbar und helfen bei der Vermittlung. Zu folgenden Zeiten sind die Ehrenamtsbüros besetzt:

Standort Rathaus Reinickendorf , Raum 26 (EG), Eichborndamm 215, 13437 Berlin, Beratungszeiten: Mo., Mi. Do. 10–12 Uhr, Di. 14–16 Uhr, Tel.: (030) 90294-5108, Mail: info@ehrenamt-reinickendorf.de

Standort Berlin-Tegel , Grußdorfstraße 16, 13507 Berlin, Beratungszeiten: Di. 10–12 Uhr, Do. 12–14 Uhr sowie individuell vereinbarte Termingespräche. Tel.: (030) 23 59 23 777, Mail: info@ehrenamt-reinickendorf.de