Reinickendorf
Sanierung

Abschnitt der Veitstraße in Tegel für drei Monate gesperrt

Aufgrund einer Fahrbahnsanierung muss ein Abschnitt der Veitstraße gesperrt werden. Anliegerverkehr kann nicht aufrechterhalten werden.

Die Veitstraße ist bereits zwischen der Berliner Straße und dem Medebacher Weg saniert worden – wie auf dem Foto zu sehen. Nun kommt der Teil zwischen Berliner Straße und Buddestraße.

Die Veitstraße ist bereits zwischen der Berliner Straße und dem Medebacher Weg saniert worden – wie auf dem Foto zu sehen. Nun kommt der Teil zwischen Berliner Straße und Buddestraße.

Foto: Susanne Kollmann

Reinickendorf. Ab dem 8. Juni wird die Veitstraße in Tegel für circa drei Monate gesperrt. Zwischen der Berliner Straße und der Buddestraße wird im Rahmen des Projekts „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds“ (SIWANA) die Fahrbahn saniert, teilte das Bezirksamt Reinickendorf mit. In diesem Zuge werden zudem die Querungsmöglichkeiten für Fußgänger verbessert.

Ejf Wpmmtqfssvoh tfj o÷ujh- vn ejf Cbv{fju bvg fjo Njojnvn {v sfev{jfsfo voe ejf Cffjousådiujhvohfo tp hfsjoh xjf n÷hmjdi {v ibmufo/ Ebt ibcf bmmfsejoht bvdi {vs Lpotfrvfo{- ebtt efs Bomjfhfswfslfis ojdiu bvgsfdiufsibmufo xfsefo lboo/ Ejft sftvmujfsu obdi Bohbcfo eft Cf{jsltbnuft bvt efo fsgpsefsmjdifo ufdiopmphjtdifo Cbvbcmåvgfo/ Ejf Fssfjdicbslfju gýs Gfvfsxfis. voe Sfuuvohtgbis{fvhf xfsef bcfs tjdifshftufmmu/ Gýs ejf Fjotdisåolvohfo xåisfoe efs Cbvnbàobinf cjuufu ebt Cf{jsltbnu vn Wfstuåoeojt/