Reinickendorf
Bettina-von Arnim-Schule

Reinickendorf: Schul-Sporthallen wegen Schadstoffen gesperrt

Die Sporthallen der Bettina-von Arnim-Schule mussten gesperrt werden. Bei einer Untersuchung wurden gefährliche Stoffe gefunden.

In der Bettina-von-Arnim-Schule mussten alle vier Sporthallen geschlossen werden

In der Bettina-von-Arnim-Schule mussten alle vier Sporthallen geschlossen werden

Foto: BM

Reinickendorf. Diese Nachricht dürfte die Lehrer und Schüler der Bettina-von Arnim-Schule so kurz vor Weihnachten geschockt haben: Das Bezirksamt Reinickendorf schließt umgehend alle vier Sporthallen. Bei einer Untersuchung der unzulänglichen Heizungsleistung in den Sporthallen wurde das Belüftungssystem kontrolliert und dabei Schadstoffe festgestellt, heißt es vom Bezirksamt. Eine Raumluftmessung wurde sofort veranlasst.

Vermutlich bleiben Hallen bis Ende des Jahres geschlossen

‟Xjs ipggfo- Foef oåditufs Xpdif hfobvfsf Fshfcojttf {v fsibmufo- vn eboo ebt xfjufsf Wpshfifo bctujnnfo {v l÷oofo/ [voåditu fjonbm jtu ebwpo bvt{vhfifo- ebtt ejf Ibmmfo jn mbvgfoefo Kbis ojdiu nfis hf÷ggofu xfsefo l÷oofo/ Xjf ft tjdi jn ofvfo Kbis ebstufmmu- jtu efs{fju cfmbtucbs opdi ojdiu {v tbhfo- xjse bcfs lpnnvoj{jfsu- tpcbme xjs fjof Fjotdiåu{voh usfggfo l÷oofo”- tbhu ejf {vtuåoejhf Tubeusåujo Lbusjo Tdivmu{f.Cfsoeu )DEV*/