Reinickendorf
Pflanzaktion

1500 Blumenzwiebeln für eine farbenfrohe Scharnweberstraße

Mitglieder des Gewerbenetzwerks „WIR FÜR EUCH – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ haben die Aktion organisiert. Jeder kann sich beteiligen.

Mitglieder des Gewerbenetzwerks „WIR FÜR EUCH – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ haben 1500 Blumenzwiebeln gepflanzt.

Mitglieder des Gewerbenetzwerks „WIR FÜR EUCH – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ haben 1500 Blumenzwiebeln gepflanzt.

Foto: Susanne Kollmann

Berlin. In den vergangenen Tagen wurde der Grundstein für einen bunten Mittelstreifen der Scharnweberstraße gelegt: Gewerbetreibende des Gewerbenetzwerks „WIR FÜR EUCH – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ haben 1500 Blumenzwiebeln gepflanzt. Im Frühjahr werden Tulpen, Narzissen und Krokusse blühen. Finanziert wurde die Aktion von neun Geschäften auf der Scharnweberstraße, das Quartiersmanagement hat bei der Umsetzung unterstützt.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) begrüßte diese Aktion: „Ich freue mich sehr zu erleben, wie Reinickendorferinnen und Reinickendorfer sich engagieren und selbst mit anpacken, um ihren Kiez sauber und gepflegt zu halten oder ihr Lebensumfeld sogar noch zu verschönern. Das unterstützt die umfangreichen Anstrengungen des Bezirks. So wurden in diesem Jahr gut 50.000 Stiefmütterchen aus der Region auf über 60 Beeten gepflanzt. Sowie rund 41.500 Tulpen- und Narzissenzwiebeln neu gesteckt. Sie ergänzen die insgesamt rund 400.000 Frühjahrsblüher, die im vergangenen Jahrzehnt gepflanzt wurden.“

Jeder kann sich an der Aktion beteiligen

Die Gartenwerkzeuge, die für die Aktion zusätzlich beschafft wurden, liegen ab jetzt im Quartiersmanagement, Graf-Haeseler-Straße 17, und können jederzeit für weitere Aktionen ausgeliehen werden.

Das Gewerbenetzwerk ist ein Projekt des Quartiersmanagements Klixstraße/Auguste-Viktoria-Allee. Seit Herbst 2017 treffen sich Gewerbetreibende monatlich im Netzwerk, um an der gemeinsamen Standortvermarktung zu arbeiten. Das Gewerbenetzwerk wird aus dem Programm Soziale Stadt finanziert.