Reinickendorf
Baseball

Berlin Flamingos sind zurück in der ersten Liga

2018 waren die Berlin Flamingos aus dem Märkischen Viertel in die zweite Bundesliga abgestiegen. Nun melden sich die Baseballer zurück.

Sie haben es geschafft: Die Berlin Flamingos sind zurück in der ersten Liga. Staatssekretär für Sport, Aleksander Dzembritzki (li.), gratulierte den Siegern.

Sie haben es geschafft: Die Berlin Flamingos sind zurück in der ersten Liga. Staatssekretär für Sport, Aleksander Dzembritzki (li.), gratulierte den Siegern.

Foto: Christiane Kuhn

Reinickendorf. Sie haben es sich so sehr gewünscht und hart dafür gearbeitet, jetzt ist es wahr geworden: Mit vier Siegen aus vier Spielen bei den Aufstiegs-Playoffs ist das Comeback perfekt: Die erste Mannschaft der Berlin Flamingos ist zurück in der ersten Bundesliga. Vor zwei Jahren haben sie es schon einmal geschafft, in die erste Liga aufzusteigen, konnten sich leider nur eine Saison dort oben halten. Umso mehr freuen sich die Baseballer, dass sie wieder in der ersten Liga mitspielen können. Einen Monat haben sie nun frei, danach geht das Training wieder los. Denn: Nach der Saison ist vor der Saison.

Team 2 gewinnt Berlin-Brandenburg-Meisterschaft

„Das Team hat eine irre Saison gespielt. Unzählige Rekorde wurden gebrochen. Fantasiehöchstwerte erreicht. Von 34 Spielen wurden 33 gewonnen. Nach dem bitteren Abstieg 2018 ist der ganze Verein im Freudentaumel“, sagt der Sprecher des Vereins, Markus B. Jaeger. Doch damit nicht genug: Diesen Vereinserfolg hat das Team 2 der Flamingos eine Woche zuvor mit der erneuten Meisterschaft in der

höchsten regionalen Spielklasse (Verbandsliga) komplettiert. Mit dem insgesamt fünften Berlin-Brandenburg Meistertitel (1996, 2001, 2006, 2018 und 2019) sind die Flamingos Rekordmeister. „Der Aufstieg in die 1. Bundesliga und die erneute Meisterschaft von Team 2 sind einfach irre. Eine brillante Leistung der Spieler in beiden Teams. Wir haben jetzt die Möglichkeit, das Team 2 in die 2. Bundesliga hochzuziehen. Hier prüfen wir aktuell, ob wir das finanziell und spielerisch stemmen können“, sagt Jaeger. Der Wille sei da, aber der Verein brauche Unterstützung aus der Berlin-Brandenburger Baseballszene.

Großes Lob aus dem Reinickendorfer Rathaus

Ein großes Los gab es aus dem Rathaus: „Der Wieder-Aufstieg der Flamingos ist nicht nur ein besonderes Aushängeschild für unseren Bezirk Reinickendorf, er zeigt auch, dass die Investition in eine Flutlichtanlage für den Flamingo-Park gerechtfertigt war“, sagt Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). Der Bezirk wird noch in diesem Jahr mit der Errichtung der Anlage auf dem Platz im Märkischen Viertel beginnen, die eine Voraussetzung ist, um in der ersten Liga spielen zu können. Sportstadtrat Tobias Dollase freut sich mit dem Verein: „Die Flamingos haben wirklich alles gegeben und bewiesen, dass sie das Zeug für die Erstklassigkeit haben.“

Don Freeman wird auch 2020 Trainer der Flamingos bleiben

Bereits jetzt steht schon fest, dass die Berlin Flamingos in der kommenden Saison auf Trainer Don Freeman zählen können, der in den USA Pensionär ist und für die Flamingos die Saison über nach Berlin kommt. Ebenfalls dabei sein werden Kade Kryzsko, Byron Mills und Maikel Azcuy. Die Flamingos setzen auf ihren Nachwuchs, fördern die Kinder und Jugendlichen und gehen mit ihrem Projekt „Flamingoschool“ gezielt an die Schulen, um den Kindern die Grundtechniken beizubringen und neue Spieler zu gewinnen. Diese Arbeit reicht allerdings noch nicht aus, so dass der Verein Spieler hinzukaufen muss, um in der ersten Liga dauerhaft bestehen zu können. Der Grundstock der jetzigen Mannschaft bleibt aber erhalten. Und die ist bereit für die erste Liga, bereit, es den anderen Erstligisten zu zeigen.