Reinickendorf
Wettbewerb

2000 Läufer beim Mercedes-Benz Halbmarathon erwartet

Zum 21. Mal messen sich Läufer in Reinickendorf. Anmeldungen sind noch am Freitag, 30. August, und Sonnabend, 31. August, möglich.

In diesem Jahr erwartet der Veranstalter rund 2000 Läufer beim Mercedes-Benz-Halbmarathon in Reinickendorf.

In diesem Jahr erwartet der Veranstalter rund 2000 Läufer beim Mercedes-Benz-Halbmarathon in Reinickendorf.

Foto: Sergej Glanze

Berlin. Wer meint, die Bestzeit beim Mercedes-Benz-Halbmarathon des vergangenen Jahres bei den Männern (1:09 Stunden) und bei den Frauen (1:23 Stunden) unterbieten zu können, der hat am kommenden Sonntag die Möglichkeit dazu – Nachmeldungen sind nämlich noch Freitag, 30. August, und Samstag, 31. August, möglich. Wer sich nicht zutraut, die knapp 21 Kilometer durch Tegel zu laufen, kann auch an einem 10-Kilometer-Rundlauf teilnehmen. Die Strecke für die Kinder ist 2,3 Kilometer lang.

250 Helfer sind am Sonntag im Einsatz, knapp 130 Verkehrsschilder müssen aufgestellt werden, sagt Mitveranstalter Karl Mascher, der rund 2000 Läufer erwartet. Zum 21. Mal richten die Vereine VfL Tegel, VfB Hermsdorf und der Ruderclub Tegel die Veranstaltung aus – seit ein paar Jahren aus Haftungsgründen als „Laufen in Reinickendorf gGmbH“. Hier die wichtigsten Informationen im Überblick:

Halbmarathon in Berlin-Reinickendorf: Wann geht's los?

Am Sonntag, 1. September, gibt der Staatssekretär für Sport, Aleksander Dzembritzki, pünktlich um 9 Uhr den Startschuss für die 21 Kilometer lange Strecke. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die Berlin-Brandenburgische Halbmarathonmeisterschaft für Männer/Frauen/Senioren/Jugend A ausgetragen. Diese Läufer werden zuerst loslaufen. Um 9.20 Uhr starten die Läufer die 10 Kilometer lange Runde. Der Startschuss für die 2,3 Kilometer fällt um 9.30 Uhr. Start- und Zielpunkt ist das Autohaus von Mercedes an der Holzhauser Straße 11-19.

Wie ist die Streckenführung?

Die Teilnehmer laufen vor dem Gelände des Autohauses von Mercedes Benz an der Holzhauser Straße Richtung Rathaus, nach einer Wendeschleife wieder etwas zurück, über die Straße Am Nordgraben und auf einen Verbindungsweg im Kleingartengebiet von Borsigwalde. Nach circa fünf Kilometern überqueren die Läufer die Stadtautobahn und die Gleise der S-Bahn auf der Fußgängerbrücke der Ernst-Straße. Weiter geht es auf der Berliner Straße zur Straße Alt-Tegel zum Tegeler See. Auf der Greenwichpromenade führt die Strecke bis zum Borsigdamm. Nach einer kleinen Schleife entlang des Borsighafens laufen die Teilnehmer über das Gelände der Borsighallen, durch das bekannte Borsigtor, die Berliner Straße zurück, bis zum Startpunkt auf der Holzhauser Straße. Diese Runde ist genau zehn Kilometer lang und wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband vermessen. Die Läufer der Halbmarathon-Strecke laufen die Runde noch einmal, durchlaufen in der zweiten Runde eine kleine Schleife von knapp 1,1 Kilometern auf dem Borsigdamm, um auf die 21 Kilometer zu kommen. An mehreren Punkten sind Verpflegungsstellen eingerichtet.

Grafik vergrößern

Welche Straßenabschnitte sind gesperrt?

Verkehrsteilnehmer sollten am Sonntag das Gebiet rundum die Berliner Straße und den Borsigturm meiden. Zwischen 8 Uhr und 12 Uhr ist die Autobahnabfahrt Holzhauser Straße gesperrt, genauso wie die Holzhauser Straße Richtung Spandau. In Richtung Rathaus ist die Holzhauser Straße auf einer Spur befahrbar. Die Straßen durch die Wohngebiete sind zwar nicht gesperrt, allerdings kann es zu erheblichen Wartezeiten kommen – es kann erst passiert werden, wenn keine Läufer in Sicht sind. Auf der gesamten Strecke ist an einigen ausgewiesenen Stellen das Parken verboten. Für die An- und Abfahrt zum Start/Ziel-Gelände empfiehlt der Veranstalter die Öffentlichen Verkehrsmittel (U-Bahn Linie 6 sowie den Bus 133) zu nutzen.

Wie und wo kann man sich noch anmelden?

Eine Nachmeldung ist nur am Freitag, 30. August, zwischen 16 und 19 Uhr, und am Sonnabend, 31. August, zwischen 12 und 18 Uhr vor Ort im Mercedes Benz Autohaus an der Holzhauser Straße 11-19 gegen Barzahlung möglich.

Erwachsene zahlen für den Halbmarathon 27 Euro, Jugendliche (Jahrgänge 1999-2002) neun Euro. Für die Teilnahme an der 10 Kilometer langen Strecke zahlen Erwachsene 20 Euro, Jugendliche (Jahrgänge 1999-2006) sieben Euro. Läufer des Mini-Halbmarathons (Jahrgänge 2003-2012) zahlen sechs Euro. In den Startgebühren sind die Pfandkosten von zwei Euro für den Zeitmesser bereits enthalten. Bei Rückgabe des Geräts für die Zeitmessung am Veranstaltungstag (bis 13 Uhr) gibt es das Pfandgeld zurück.

Was gibt es für den Gewinner?

Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille. „Wir überlegen und jedes Jahr ein Motiv von der Strecke. In diesem Jahr ist die Schneckenbrücke auf der Medaille abgebildet“, verrät Karl Mascher. Die jeweils ersten drei Plätze eines jeden Laufs erhalten Pokale. Die Kinder bekommen Preise. Zusätzlich gibt es im Ziel Tee und Obst.