Reinickendorf
Kiez-Initiative

Rewe unterstützt I love Tegel e. V. mit 25.000 Kiez-Beuteln

Ein Euro pro verkauften Beutel geht an die Kiez-Initiative. Trotz des Geldes will der Verein nach Spendern suchen.

Filialleiter Viet Nguyen Duc und Vereinschef Felix Schönebeck mit den Kiez-Beuteln.

Filialleiter Viet Nguyen Duc und Vereinschef Felix Schönebeck mit den Kiez-Beuteln.

Foto: Paul Jaczek

Reinickendorf.. Einige sind in leuchtenden Farben zu haben, andere mit einem flotten Spruch. Aber alle Beutel haben eines gemeinsam: Jeder, der einen kauft, unterstützt soziale Projekte. Der Filialleiter Viet Nguyen Duc des Rewe-Marktes in der Ernststraße in Tegel hat gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Felix Schönebeck der Kiez-Initiative I love Tegel e. V. Einkaufsbeutel entworfen. Insgesamt 25.000 Stück sind ab sofort erhältlich.

Beutel aus recycelbarem Material

Die Beutel bestehen der Umwelt zuliebe aus recycelbarem Material und werden an den Kassen im Rewe-Markt für je 1,99 Euro verkauft. Unter dem Motto „Gemeinsam für unseren Kiez“ spendet der Supermarkt gut einen Euro pro verkauften Beutel an I love Tegel e. V. „Wir sind sehr dankbar für diese tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit. Es ist nicht selbstverständlich ist, dass sich gerade so große Akteure wie Rewe lokal im Kiez engagieren. Das gesamte Team vermittelt immer wieder glaubhaft, dass ihm Tegel am Herzen liegt. Ich bin mir sicher, dass der Beutel für einen guten Zweck super ankommen wird“, freut sich Schönebeck.

Filiale in der Ernststraße engagierte sich bereits für einige Projekte

Der Rewe-Markt in der Ernststraße engagiert sich nicht zum ersten Mal im Bezirk. So wurden bereits Futterspenden für den Tiere suchen Freunde e. V. gesammelt, der FC Arminia Tegel 1977 e. V. bei einem Charity-Turnier für krebskranke Kinder unterstützt und eine Pfandbonaktion für Reinickendorfer Hilfsorganisationen ins Leben gerufen.