Reinickendorf
Heimatkunde

Feuerwehrmuseum Berlin öffnet im März

Nach der umfangreichen Sanierung wird die Ausstellung barrierefrei sein. Außerdem gibt es neue Exponate zu entdecken.

Stefan Sträubig ist Leiter des Feuerwehrmuseums. Es wird voraussichtlich am 1. März 2019 nach einer einjährigen Sanierungsphase eröffnen.

Stefan Sträubig ist Leiter des Feuerwehrmuseums. Es wird voraussichtlich am 1. März 2019 nach einer einjährigen Sanierungsphase eröffnen.

Foto: Susanne Kollmann

Reinickendorf.  Einige Monate müssen sich Besucher noch gedulden. Im März 2019 soll dann aber der Wiedereröffnung des Feuerwehrmuseums in Tegel an der Veitstraße nichts mehr im Wege stehen. Und dann wird es einige Veränderungen und neue Ausstellungsstücke zu entdecken geben.

Im April dieses Jahres mussten die Türen aufgrund einer Sanierung schließen. Geplant war die Eröffnung erst im Oktober, dann im Dezember – beide Termine konnten nicht eingehalten werden. Grund für die lange Zeit ist ein kompletter barrierefreier Umbau und die Installation eines Aufzuges.

„Wir mussten Menschen im Rollstuhl, Senioren oder Eltern mit Kinderwagen den Eintritt verwehren, wenn sie nicht alleine die Stufen hoch ins Museum gekommen sind“, sagt Stefan Sträubig, Leiter des Museums.

Möbel wurden extra angefertigt

Einigen Familien mit Kinderwagen konnten er und seine Kollegen helfen, auf Dauer ging das aber auch nicht. Zu allem Überfluss seien während der Arbeiten öfter unvorhersehbare Probleme aufgetreten wie Rohrleitungen, die nicht im Bauplan eingezeichnet waren. Jetzt fehlen nur noch kleinere Arbeiten und die Möbel für den Eingangsbereich, die extra angefertigt werden.

Wer dennoch nicht auf die Atmosphäre des Museums verzichten kann oder möchte, kann Tickets für „Musik im Museum“ kaufen. Am 19. Dezember wird Robert Metcalf auf der Bühne stehen, am 16. Januar gibt es mit Hannah und Falco Folkmusik und am 6. Februar Gitarrenmusik von Ulrich Hoffmeier.

Die Konzerte beginnen um 19.15 Uhr, Karten kosten 15 Euro und können beim Museum bestellt werden unter 030/387 10 933 oder eventtime@feuerwehrmuseum-berlin.de.

Mehr aus dem Bezirk Reinickendorf lesen Sie hier

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.