Reinickendorf
Wettkampf

Beim Mercedes-Benz-Halbmarathon werden 2000 Läufer erwartet

Zum 20. Mal messen sich Lauf-Enthusiasten in Berlin. Anmeldungen sind noch Freitag, 31. August, und Sonnabend, 1. September, möglich,

Knapp 2000 Läufer werden in diesem Jahr beim Mercedes-Benz-Halbmarathon erwartet

Knapp 2000 Läufer werden in diesem Jahr beim Mercedes-Benz-Halbmarathon erwartet

Foto: Sergej Glanze / Glanze/Berliner Morgenpost

Berlin-Reinickendorf. Auf die Plätze, fertig, los – knapp 2000 laufbegeisterte Sportler werden beim Mercedes-Benz-Halbmarathon in Reinickendorf am 2. September versuchen, die bisherige Bestzeit von einer Stunde und sieben Minuten zu unterbieten, nachdem Staatssekretär Aleksander Dzembritzki den Startschuss gegeben hat. Auch an Kurzentschlossene wurde gedacht: Freitag, 31. August, und Sonnabend, 1. September, kann man sich vor Ort nachmelden, eine Online-Anmeldung ist laut Veranstalter aufgrund der Organisation nicht mehr möglich.

Die Runde wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband vermessen

Seit 20 Jahren richten die Vereine VfL Tegel, VfB Hermsdorf und der Ruderclub Tegel die Veranstaltung aus – seit ein paar Jahren aus Haftungsgründen als „Laufen in Reinickendorf gGmbH“. Die Strecke hat sich seit dem Anfang nicht verändert. So laufen die Teilnehmer vor dem Gelände des Autohauses von Mercedes an der Holzhauser Straße Richtung Rathaus, nach einer Wendeschleife wieder etwas zurück, über die Straße Am Nordgraben und auf einen Verbindungsweg im Kleingartengebiet von Borsigwalde. Nach circa fünf Kilometern überqueren die Läufer die Stadtautobahn und die Gleise der S-Bahn auf der Fußgängerbrücke der Ernst-Straße.

Weiter geht es auf der Berliner Straße zur Straße Alt-Tegel zum Tegeler See. Auf der Greenwichpromenade führt die Strecke bis zum Borsigdamm. Nach einer kleinen Schleife entlang des Borsighafens laufen die Teilnehmer über das Gelände der Borsighallen, durch das bekannte Borsigtor, die Berliner Straße zurück, bis zum Startpunkt auf der Holzhauser Straße. Die Läufer der Halbmarathon-Strecke durchlaufen die gleiche Runde noch einmal. An mehreren Punkten sind Verpflegungsstellen eingerichtet. Diese Runde ist genau zehn Kilometer lang und wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband vermessen.

Holzhauser Straße ist in Richtung Rathaus bis 13 Uhr gesperrt

Zwar sind die Veranstalter mittlerweile in der Organisation geübt, vor Problemen bleiben aber auch sie nicht gewahrt. „Durch die zwei Wasserrohrbrüche auf der Holzhauser Straße können die Sportler nicht den direkten Weg laufen, sondern müssen einen kleinen Schlenker machen“, sagt Karl Mascher. Des eine Freud ist aber auch des Anderen Leid. Die Holzhauser Straße wird in Fahrtrichtung Rathaus Reinickendorf zwischen 8 und 13 Uhr gesperrt sein, die Fahrbahn Richtung Spandau ist zwar frei, Verkehrsteilnehmer müssen allerdings aufgrund der Baustelle mit Behinderungen rechnen. Am besten ist es, diesen Bereich bis Sonntagmittag wenn möglich zu umfahren.

„Die Organisation ist ein Vollzeitjob“, weiß Karl Mascher, „dabei sind wir alle nur Amateure.“ Er spielt das verschärfte Sicherheitskonzept an, das er schreiben musste – „50 Seiten ist das dick“. Neben der Polizei, die die Straßen absperrt und den Verkehr regelt, sind 250 Helfer im Einsatz.

Es gibt auch eine 10 Kilometer lange Runde und eine Strecke für Kinder

Wem die 21 Kilometer zu viel sind, der kann sich auch für eine zehn Kilometer lange Runde anmelden, Kinder und Jugendliche, die zwischen 2003 und 2012 geboren wurden, können sich auf einer 2,3 Kilometer langen Strecke messen. Schnell laufen lohnt sich: Die ersten drei männlichen sowie die ersten drei weiblichen Läufer eines jeden Laufes werden mit einem Pokal belohnt. „Der wird für jedes Jahr neu entworfen“, sagt Karl Mascher, „außerdem nehmen alle, die es ins Ziel schaffen, automatisch an der Tombola teil.“ Zu gewinnen gibt es unter anderem ein Wochenende für zwei Personen in Deutschland, einen Leihwagen für ein Wochenende und Restaurantgutscheine.

Anmeldungen noch vor Ort möglich

Anmeldungen sind noch möglich in der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin, Center Reinickendorf, Holzhauser Straße 11 -19, Freitag, 31. August, 16-19 Uhr, Sonnabend, 01. September, 12-18 Uhr.
Startgebühren: Halbmarathon Erwachsene 27 Euro, Jugend neun Euro, 10-km-Lauf Erwachsene 20 Euro, Jugendliche sieben Euro, Mini-Marathon sechs Euro.