Feuerwehreinsatz

Auto nach Unfall in Hermsdorf am Haken

Beim Anfahren verwechselte der Fahrer offenbar Bremse und Gas. Er landete mitsamt dem Pkw kopfüber im Gebüsch.

Bergungsarbeiten in der Kurfürstenstraße in Hermsdorf

Bergungsarbeiten in der Kurfürstenstraße in Hermsdorf

Foto: Hendrik Massierer

Ein Mann in Hermsdorf hat am Freitagvormittag durch seinen vergeblichen Versuch, mit dem Auto sein Grundstück an der Kurfürstenstraße zu verlassen, einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Beim Anfahren auf dem Grundstück verwechselte er offenbar Bremse und Gas. Er fuhr überaus zügig an, durchbrach das Einfahrtstor, schoss über die Straße und landete schließlich auf der anderen Straßenseite mitsamt dem Pkw kopfüber im Gebüsch.

Der Fahrer wurde nur leicht verletzt und begab sich selbst zu Behandlung in ein Krankenhaus. Das Auto wurde von der Feuerwehr mit einem Spezialkran geborgen und wieder richtig herum auf die Straße gesetzt. Die Kurfürstenstraße blieb während der Bergung gesperrt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.