Mordverdacht

19-Jährige in Reinickendorf getötet, Verdächtiger gefasst

In der Nacht wurde im Reinickendorfer Höllentalweg eine junge Frau tot aufgefunden. Die Polizei vernimmt einen Verdächtigen.

Spurensicherung am Tatort

Spurensicherung am Tatort

Foto: Steffen Pletl

Die Leiche der 19-Jährigen wurde in der Nacht zu Donnerstag gegen 3.30 Uhr in einer Grünanlage im Waidmannsluster Höllentalweg in Reinickendorf gefunden, wie die Polizei der Berliner Morgenpost bestätigte. Die Art der Verletzungen deuten laut einer Sprecherin auf ein Tötungsdelikt hin. Die genaue Todesursache soll am Donnerstag eine Obduktion klären.

Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen festgenommen. Er wurde von einer Mordkommission vernommen. Die Polizei machte keine Angaben dazu, in welchem Verhältnis der Mann zu dem 19 Jahre alten Opfer steht. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen. Anwohner wollen in der Nacht in der Nähe des Tatorts einen lauten Streit gehört haben. In der Nähe soll sich auch eine Diskothek befinden. Wer die Tote gefunden hat, wollte ein Sprecher nicht sagen

Zur Suche und Sicherung von Spuren wurde das an eine Wohnsiedlung angrenzende Wäldchen weiträumig abgesperrt. Dies galt auch für einen Weg, den Anwohner gewöhnlich gern für Spaziergänge mit ihrem Hund nutzen.

Auf einer Tischtennisplatte nahe dem Tatort haben Freunde der Getöteten am Donnerstagnachmittag Blumen und Kerzen abgelegt. Die Tischtennisplatte ist ein beliebter Treffpunkt der Jugendlichen aus den umliegenden Häusern.

Erst am Mittwochmorgen war in Britz ein 43-Jähriger zu Tode geprügelt worden. Nach Angaben der Polizei haben vermutlich zwei maskierte Männer das 43 Jahre alte Opfer geschlagen und getreten. Die beiden Unbekannten sollen dabei ein der Polizei noch unbekanntes Schlagwerkzeug genutzt haben. Am 25. April war in Kaulsdorf eine 45-jährige Frau in ihrem Haus getötet worden. Einige Tage später wurde die Leiche des Tatverdächtigen im Butzer See gefunden. Und am 14. Mai war ein 34-jähriger Italiener mit schweren Stichverletzungen im Volkspark Friedrichshain gefunden worden. Auch dieser Mann starb.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.