Reinickendorf
Reinickendorf

Sorge um Kunstwerk in Wohnsiedlung Cité Foch

Die Grünen und die Christdemokraten wollen die Bronze-Skulptur „Vögel“ der Künstlerin Ursula Hanke-Förster in der Wohnsiedlung Cité Foch vor Diebstahl oder Zerstörung retten. Das Kunstwerk steht seit 1982 in der Avenue Charles de Gaulle als Freundschaftssymbol vor dem ehemaligen französischen Einkaufszentrum, das seit Jahren verfällt. Anwohner haben beobachtet, wie alles wertvolle Metall aus dem Gebäude gestohlen wird. Nachdem die Bezirksverordneten von Grünen und CDU einen Antrag stellten, die Skulptur zu sichern, will Kultur-Stadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) den in der Schweiz lebenden Eigentümer erneut auffordern, seinen Pflichten nachzukommen. Das Bezirksamt hatte das Gelände erst im Frühjahr reinigen und sichern lassen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.