Kleingärtner werden

So leicht pachten Sie einen Garten in Pankow

| Lesedauer: 9 Minuten
Der "Schleifengarten" an der Björnsonstraße in Prenzlauer Berg (Archivbild).

Der "Schleifengarten" an der Björnsonstraße in Prenzlauer Berg (Archivbild).

Foto: Thomas Schubert

Sehnsucht nach einem Stückchen Grün: So leicht pachten Sie einen Garten in Prenzlauer Berg, Pankow und Weißensee: Alle Infos.

Berlin. Ein eigenes Fleckchen Grün zum Gärtnern und Entspannen: Wer in einer Wohnung oder einem Haus in der Innenstadt lebt, vermisst das oft. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Menschen danach sehnen, einen Kleingarten zu pachten. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Schrebergarten pachten in Prenzlauer Berg, Pankow und Weißensee:

Wieso Garten pachten und nicht mieten?

Zwar sprechen viele davon, einen Schrebergarten zu „mieten“ – doch korrekterweise kann man ihn nur „pachten“. Das bedeutet, dass man das Nutzungsrecht für den Garten genießt und Erträge erzielen darf. Beim Schrebergarten ist der Ertrag das geerntete Obst und Gemüse. Die gärtnerische Nutzung ist laut Bundeskleingartengesetzes nur für den Eigenbedarf bestimmt.

Was sind die Voraussetzungen, um einen Garten zu pachten?

Voraussetzung für die Pacht eines Schrebergartens ist die Mitgliedschaft in einem örtlichen Kleingartenverein. Zudem gelten die Vorgaben des Bundeskleingartengesetzes: Grundsätzlich ist ein Schrebergarten Teil einer Kleingartenanlage.

Kleingarten: Das sind die Regeln im Überblick

  • Ein Schrebergarten darf maximal 400 Quadratmeter Fläche haben.
  • Die Gartenlaube darf maximal 24 Quadratmeter groß sein und nicht dauerhaft bewohnt werden.
  • Der Pächter muss den Garten zu mindestens einem Drittel gärtnerisch nutzen und dort Obst, Gemüse und Kräuter für den Eigenbedarf anbauen.

Wie werde ich Mitglied in einem Kleingartenverein?

Den Mitgliedsantrag stellen Interessenten in der Regel entweder während der Sprechzeiten des Vereins vor Ort oder über die jeweilige Homepage. Im Antragsformular werden persönliche Daten wie die Adresse, Anzahl der Kinder oder auch der Beruf abgefragt. Üblich ist auch die Abfrage der Ablösesumme, die der Interessent bereit ist zu zahlen.

Wie komme ich von der Mitgliedschaft zur Gartenparzelle?

Da die Nachfrage an Schrebergärten in letzter Zeit stark gestiegen ist, gibt es oft Wartelisten. Interessenten sollten deshalb frühzeitig Mitglied in einem Kleingartenverein werden. Wenn eine passende Gartenparzelle frei wird, steht die Besichtigung des Schrebergartens an. Anschließend entscheidet meistens der Vorstand, wer den Schrebergarten pachten darf.

Wie pachten Sie einen Garten in Berlin?

Die Kleingartenanlagen im Land Berlin werden durch die jeweiligen Eigentümer, die Bezirksämter und privaten Grundstückseigentümer, über einen Zwischenpachtvertrag an die jeweiligen Bezirksverbände der Kleingärtner verpachtet. Die Bezirksverbände verpachten dann die in den Anlagen befindlichen einzelnen Parzellen über einen Unterpachtvertrag an die Kleingärtner. Bei Interesse bewirbt man sich also am besten direkt beim für den Ortsteil zuständigen Bezirksverband.

Wie und wo bewirbt man sich für eine Gartenparzelle in Prenzlauer Berg?

Zuständig für den Ortsteil Prenzlauer Berg ist der Bezirksverband Prenzlauer Berg:

Bewerbungen für einen Kleingarten richten Interessenten im Prenzlauer Berg direkt an den jeweiligen Kleingartenverein. Laut dem Internetauftritt des Bezirksvereins werden derzeit aber keine Parzellenbewerbungen angenommen.

Die Vereine im Prenzlauer Berg sind:

Wie bewirbt man sich für eine Gartenparzelle in Weißensee?

In Weißensee ist der Bezirksverband Weißensee der Kleingärtner zuständig. Das ist die Kontaktadresse des Vereins:

Lange Wartelisten: Keine freien Parzellen in Weißensee

Der Bezirksverband nimmt derzeit keine Bewerbungen an. Auf der Internetseite des Vereins findet sich der Hinweis: „Allein im Jahr 2021 sind im Bezirksverband bis Ende Mai mehr Bewerbungen für einen Kleingarten eingegangen, als freie Parzellen in diesem Jahr zur Verfügung stehen würden.“

Die Wartezeit habe sich deswegen auf fünf bis sechs Jahre verlängert: „Zu unserem Bedauern können wir daher bis auf Weiteres keine Bewerbungen mehr annehmen - die Nachfrage übersteigt das Angebot um ein Vielfaches!“

Wie bewirbt man sich für eine Gartenparzelle in Pankow?

Im Ortsteil Pankow ist der Bezirksverband der Kleingärtner Pankow zuständig. Das ist die Kontaktadresse des Vereins:

Der Verein stellt grundlegende Hinweise zum Erwerb einer Kleingartenparzelle als Information auf seinem Internetauftritt zum Download zur Verfügung. Hier finden sich detaillierte Erläuterungen zum Vergabeverfahren von Kleingartenparzellen. Ebenfalls auf dem Internetauftritt hat der Verein aktuelle Informationen für Neupächter zusammengestellt.

Bewerbungen direkt bei den Pankower Mitgliedsvereinen

Auch in Pankow können Interessenten ihre Bewerbung direkt an die Mitgliedsvereine richten. Zu beachten gilt auch hier, dass die Vereine oft lange Wartelisten führen: Eine rechtzeitige Bewerbung kann sich lohnen.

Das sind die Vereine in Pankow:

  • Kleingartenanlage Alt-Rosenthal e.V., Hauptstraße 173, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage "Am Anger" e.V., Angerweg 32, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein "Am Rollberg" e. V., Dietzgenstraße 175, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein "Am Schlosspark I" e.V., Wolfshagener Straße 129, 13187 Berlin
  • Kleingartenanlage "An der Autobahn" e.V., Karower Chaussee 235, 13125 Berln
  • Kleingartenanlage Daheim 2 e.V., Dietzgenstraße 164, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein "Fleißiges Lieschen" e.V., Karower Chaussee 239, 13125 Berlin
  • Kleingartenanlage Gauert e.V., Uhlandstraße42- 60, 13158 Berlin
  • Kleingartengemeinschaft Hasenheide e.V., Mühlenbeck, 16567 Mühlenbeck
  • Kleingartenanlage Humboldt e.V., Friedrich-Engels-Straße 169, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage Kirschplantage e.V., Ros.Grenzweg 7 / Waldemarstraße 66, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage Kissingen II e.V., Schönhauser Straße 8, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage Neuland Rosenthal e.V., An der Priesterkoppel 26, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein Nordlicht e.V., Straße 52 a, Nr. 45 b, 13158 Berlin
  • Kleingartenpark "Rosenthal-Nord" e.V., Quickborner Straße 14, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein Rosenthal-Süd e.V., Straße 129, Nr. 20, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage Straße vor Schönholz e.V., Straße vor Schönholz 29, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein Tiefland e.V., An der Priesterkoppel 27, 13158 Berlin
  • Kleingartenverein Windige Ecke e.V., Straße 132, Nr.21, 13158 Berlin
  • KGA "In Pankow am Schloßpark" e.V., Wolfshagener Straße 131, 13187 Berlin
  • Kleingartenverein "Möbius" e.V., Wolfshagener Straße 133, 13187 Berlin
  • Gartengemeinschaft Parkfriede e.V. Berlin-Pankow, Crusemarkstraße 25, 13187 Berlin
  • Kleingartenanlage Pankeglück e.V., Am Schloßpark 37, 13187 Berlin
  • Kleingartenanlage An der Bahn e.V., Krontaler Straße 45, 13125 Berlin, Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V.
  • Gartengemeinschaft Buch e.V., Karower Chaussee 237, 13125 Berlin
  • Gartengemeinschaft Pankeland e.V., Zepernicker Straße 72, 13125 Berlin
  • Kleingartenverein Steintal Buch e.V., Karower Chaussee 231, 13125 Berlin
  • Kleingartenanlage Am Feldweg e.V., Rosenthaler Weg 79, 13127 Berlin
  • Kleingartenverein Am Koppelgraben e.V., Kapellenweg 30, 13159 Berlin, Sprechstunden des Vereins: nach telefonischer Vereinbarung
  • Kleingartenanlage Am Möllersfelder Weg e.V., Möllersfelder Weg 22, 13159 Berlin
  • Kleingartenverein "An den Teichen" e.V., Hauptstraße 162, 13159 Berlin
  • Gartenfreunde Birkengrund e.V., Schönerlinder Straße 14, 13127 Berlin
  • Kleingarten- und Siedlerverein Edelweiß e. V., Triftstraße 45/ 47, 13127 Berlin
  • KGA Erholung e.V., Kapellenweg 29, 13159 Berlin
  • Kleingartenanlage Gravensteiner Aue e.V., Straße 73 Nr. 44, 13127 Berlin
  • Kleingartenverein "Gartenvörde" e.V., Clementweg 24 W, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage "Hoffnung" e.V., Zimbelstraße13, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Kapellenweg e.V., Kapellenweg 10, 13159 Berlin
  • Kleingartenkolonie Krugpfuhl e.V., Ros.Weg 77/Schillingweg 84, 13127 Berlin
  • Laubenkolonisten Verein "Alte Baumschule" e.V, Hermann-Hesse-Straße 70, 13156 Berlin, Sprechzeiten: 14-tägig in der Saison sonntags von 10-12 Uhr
  • Kolonie Lindenhof e.V., Schönerlinder Straße 14 A, 13127 Berlin
  • Kleingartenverein Möllersfelde e.V., Schillingweg 90, 13127 Berlin
  • Kleingartenverein Neuland Buchholz e.V., Schillingweg 98, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Pankegrund e.V., Ferdinand-Buisson-Straße 75, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Pankepark e.V., Ferdinand-Buisson-Straße 50, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Pankewiesen I e.V., Ferdinand-Buisson-Straße 76, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Pankewiesen II e.V., Straße 73 Nr. 45, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Pappelgrund e.V., Baltrumstraße 35, 13127 Berlin
  • Kleingartenanlage Sonnental e.V., Berlin
  • Kleingartenanlage Gartenbau Nordend e.V., Charlottenstraße 31 G, 13156 Berlin
  • Kleingartenanlage Gartenfreunde Nordend e.V., Straße 52a Nr. 2, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage Parkidyll e.V., Rolandstraße11, 13156 Berlin
  • Kleingartenanlage "Schüssler" e.V., Schloßallee 2, 13156 Berlin
  • Kleingartenverein Wasserwerk Rosenthal e.V., Angerweg 58, 64, Nordendstraße 30, 13158 Berlin
  • Kleingartenanlage (KGA) "Zur Neuen Baumschule" e.V., Karower Chaussee 233, 13125 Berlin
  • Kleingartenanlage Zingertal e.V., Friesenstraße 54, 13156 Berlin

Die Kontaktadressen und weitere Hinweise zu den Vereinen finden sich auf Internetseite des Bezirksverbandes Pankow.

Garten pachten: Was sollten Interessenten noch beachten?

Wer einen Kleingarten pachten möchte, sollte sich vorab über einige Voraussetzungen Klarheit verschaffen. Freude an der Natur und an einer aktiven individuellen Freizeitgestaltung sollte der zukünftige Gartenfreund mitbringen. Er muss sich auch dessen bewusst sein, dass die Übernahme einer Parzelle neben dem Kaufpreis vom Vorpächter für errichtete Baulichkeiten, Außenanlagen und Aufwuchs mit fortlaufenden Kosten verbunden sind. Darunter fallen unter anderem:

  • Pachtzins
  • Grundsteuer
  • BSR-Gebühren (Straßenreinigung)
  • Mitgliedsbeitrag und Umlagen der Vereine
  • Müllgebühren
  • Laubenpflichtversicherung
  • Kosten für Wasser, Abwasser und Energie