Pankower Kunstfestival

Prenzlauer Berg: Künstler spenden Werke für die Ukraine

Alexander Rothe
Das Pankower Kunstfestival „artspring“ nutzt den öffentlichen Raum – wie hier zu sehen am geschlossenen Kino Colosseum im vergangenen Jahr.

Das Pankower Kunstfestival „artspring“ nutzt den öffentlichen Raum – wie hier zu sehen am geschlossenen Kino Colosseum im vergangenen Jahr.

Foto: Thomas Schubert / Berliner Morgenpost

Bis zum 9. April können Künstler in den Schönhauser Allee Arcaden ihre Werke abgeben. Die Erlöse aus deren Verkauf fließen in die Ukraine.

Berlin. Kunst für den Frieden: Im Rahmen des Kunstfestivals „artspring“ können Künstlerinnen und Künstler im Einkaufszentrum Schönhauser Allee Arcaden ihre Werke in einem Pop-up-Store zur Spende abgeben, wo sie bis zum Abgabedatum besichtigt und gekauft werden können. Die Erlöse gehen an die „Aktion Deutschland Hilft“ und kommen den Menschen in der Ukraine zugute.

Bis zum 9. April werden die Kunstwerke im ersten Obergeschoss der Schönhauser Allee Arcaden zwischen 14 und 19 Uhr angenommen. Danach werden sie virtuell auf der Internetseite des Festivals unter www.artspring.berlin zu sehen sein und schließlich Anfang Mai erneut im Pop-up-Store ausgestellt, bevor es am 7. Mai – zum Start des artspring Kunstfestivals – zur Versteigerung kommt. Die Geschäfte in den Schönhauser Allee Arcaden werden zusätzlich zehn Prozent auf den erzielten Erlös beisteuern, teilte die Mall am Mittwoch mit.

Weitere Nachrichten aus Pankow lesen Sie hier