Erster Advent

Premiere für Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönhausen

Budenzauber vor majestätischer Kulisse: Pankow bekommt im Advent erstmals einen Öko-Markt.

Glühwein am Schloss Schönhausen in Pankow – das gab es noch nie.

Glühwein am Schloss Schönhausen in Pankow – das gab es noch nie.

Foto: Jens Kalaene / ZB

Abgesehen vom stadtweit bekannten Lucia Markt an der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg steht der Bezirk Pankow nicht unbedingt im Ruf, Kinder mit Weihnachtszauber zu beglücken. Das soll sich am ersten Adventswochenende in diesem Jahr gründlich ändern.

Erstmals findet dann ein Weihnachtsmarkt rund um das Schloss Schönhausen an der Tschaikowskistraße statt, wie Bezirksbürgermeister Sören Benn (Linke) nun bekannt gegeben hat.

Weihnachtsmarkt im Tourismuskonzept vorgeschlagen

Diese Veranstaltung soll aber nicht unter den Vorzeichen des Konsums stehen, sonder unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. „Der neue Weihnachtsmarkt wird Besuchern zeigen, dass Weihnachten auch unter diesem Blickwinkel ausgesprochen lecker und großzügig sein kann“, kündigt Benn an.

Mit dem Markt werde ein Teil des Pankower Tourismuskonzepts umgesetzt, das sichtbare Höhepunkte für Hauptstadt-Besucher in weniger erschlossenen Bereichen der Stadt empfohlen hat. Am Schloss Schönhausen bleiben die Pankower und Berliner für gewöhnlich eher unter sich.

Die Idee eines alternativen Adventsmarkts wird in Alt-Pankow seit mehreren Jahren auch in den Heynhöfen gepflegt. Auf dem Gelände der früheren Stuhlrohrfabrik des Industriellen Fritz Heyn bauen Kreative und Kleingastronomen auch in diesem Jahr wieder ihre Stände auf.

Dazu erklingen auf einer kleinen Bühne Konzerte. Von weitem erkennbar ist die Veranstaltung am mit Lichtketten geschmückten Schornstein der Fabrik. Der Premiere des Öko-Markts am Schloss Schönhausen wird der Adventsmarkt in den Heynhöfen nicht in dies Quere kommen. Er ist terminiert für das Wochenende des dritten Advent.