Bis zu 110 Kilo schwer

Bronze-Teile von Denkmal in Prenzlauer Berg gestohlen

Laut Polizei handelt es sich um einen Bronzezylinder inklusive Fundament mit einem Gewicht zwischen 100 und 110 Kilogramm.

Die Täter entwendeten diese Bronzekugel.

Die Täter entwendeten diese Bronzekugel.

Foto: Polizei

Vermutlich am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter aus einem Park in Prenzlauer Berg Teile einer Bronze-Skulptur gestohlen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei der Beute um einen Bronzezylinder inklusive Fundament mit einem Gewicht zwischen 100 und 110 Kilogramm. Gestohlen wurde auch eine 80 bis 90 Kilogramm schwere Bronzekugel mit dem dazugehörigen Fundament. Bauarbeiter bemerkten am Montagmorgen, dass die Bronze-Elemente fehlten. Die gestohlenen Teile gehörten zum Denkmal für den Lehrer und Erzieher Friedrich Fröbel (1782–1852), der als Begründer des Kindergartens gilt. Die Kriminalpolizei fragt: Wem wurden die Bronze-Elemente zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Elemente geben? Hinweise nimmt die zuständige Dienststelle der Polizei unter Tel. 4664 944 401 oder unter lka444@polizei.berlin.de entgegen.

Schmiedeeiserne Krone in Grunewald gestohlen

Auch im Fall eines antiken und historischen Bauelements bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe. Bereits Mitte April, in der Nacht vom 16. auf den 17. April, entwendeten unbekannte Täter von einem Grundstück in Grunewald einen Kunstgegenstand. Bei der Beute handelt es sich nach Angaben der Ermittler um eine antike und historische schmiedeeiserne Krone eines Eingangsportals. Laut Polizei wurde nicht das ganze Tor, sondern lediglich die Krone gestohlen. Es handelt sich um das Eingangsportal des alten Hotel Ritz, das früher an der Ecke Ranke- und Augsburger Straße stand.

Die Polizei fragt: Wem wurde das Element zum Kauf angeboten?

Auch hier fragt die Kriminalpolizei: Wem wurde dieses antike Bauelement zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Verbleib der entwendeten Krone geben? Hinweise nimmt die zuständige Dienststelle der Polizei unter Tel. 4664 944 411 oder unter lka444@polizei.berlin.de entgegen. Hinweise nehmen auch alle anderen Polizeidienststellen in Berlin entgegen. Die Ermittlungen führt das Kommissariat für Kunstdelikte beim Landeskriminalamt Berlin.