Neue Bühnenkonstruktion

Rammstein testet Bühne für Tour in Pankow

Auf dem Gelände von Black Box Music steht die neue Bühnenkonstruktion unter freiem Himmel – und irritiert durch Lichteffekte.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Ein mysteriöses Leuchten am Himmel sorgt im Norden Berlins seit einigen Nächten für Verwunderung. Sein Ursprung: Das Gelände der Veranstaltungsfirma Black Box Music in Wilhelmsruh. Wie eine futuristische Industrieanlage ragt hier eine stählerne Konstruktion zwischen alten Backsteinbauten empor. Ein Kunstprojekt? Eine Filmrequisite?

Diese Mutmaßungen liegen tatsächlich dicht an der Wahrheit. Es handelt sich um die neue Bühne, mit der die Berliner Kultband Rammstein demnächst auf Tour gehen will. Diese Erklärung liefert nun ein Eintrag auf der Fan-Seite „Rammstein Communtiy – Germany“ bei Facebook. „So sieht die Neue Bühne aus. Gesehen bei Black Box Music in Berlin“, heißt es dort in einem Post mit mehreren Bildern der avantgardistischen Anlage im Tag- und Nachtzustand.

Rammstein-Bühne: Lichtstrahlen auch in Wedding zu sehen

Sobald es dunkel wird, illuminiert die Bühne mit mehreren hohen Lichtstrahlen den Himmel. Zusammen bilden sie einen schwenkbaren, breiten Kegel, der sich auch kilometerweit entfernt in Wedding und Alt-Pankow beobachten lässt.

Details zu den Tests der Rammstein-Bühne waren von Black Box Music am 1. Mai nicht zu erfahren. Die Fläche wird von einem Wachschutz betreut, so dass sich keine Unbefugten der aufwendigen Requisite nähern können.

Rammstein-Tour beginnt am 27. Mai

Für viele Fans dürfte es trotzdem die einzige Möglichkeit bleiben, die neue Bühnenkreation live zu erleben – denn die Tour, die am 27. Mai in Gelsenkirchen beginnt und Auftritte in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, den Niederlanden und Russland umfasst, ist seit Monaten ausverkauft. 800.000 Karten waren in kürzester Zeit vergriffen.

Am 22. Juni präsentieren sich Rammstein im ausverkauften Olympiastadion dem Berliner Publikum. Im selben Gewerbegebiet in Wilhelmsruh befindet sich im Übrigen auch der Rammstein-Fanstore, der zu unregelmäßigen Zeiten sonnabends öffnet und Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Dort vertreiben Rammstein in den ehemaligen Hallen der VEB Bergmann-Borsig zum Beispiel Wein unter dem Label „Rosenrot“ oder Fußmatten mit dem Aufdruck „Willkommen in der Dunkelheit.“ Auch Requisiten von früheren Touren sind im Store ausgestellt.

Rammstein erhielt Denkmalpreis des Landes Berlin

Für die denkmalgerechte Restaurierung der Industriehallen erhielt die Band sogar den Denkmalpreis des Landes Berlin. Für Schlagzeilen sorgte zuletzt die Premiere der neuen Single „Radio“, als Rammstein den Videoclip des Stücks ohne Ton an eine Hauswand projizieren ließen.

Rammstein Radio YouTube

Die Tour-Daten von Rammstein im Überblick:

27. Mai: Gelsenkirchen, Veltins-Arena
28. Mai: Gelsenkirchen, Veltins-Arena
1. Juni: Barcelona, RCDE-Stadion
5. Juni: Bern, Stade de Suisse
8. Juni: München, Olympiastadion
9. Juni: München, Olympiastadion
12. Juni: Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
13. Juni: Dresden; Rudolf-Harbig-Stadion
16. Juni: Rostock, Ostseestadion
19. Juni: Kopenhagen, Telia Parken
22. Juni: Berlin, Olympiastadion
25. Juni: Rotterdam, De Kuip
28. Juni: Paris, Paris La Défense Arena
29. Juni: Paris, Paris La Défense Arena
2. Juli: Hannover, HDI Arena
6. Juli: Milton Keynes, Stadium MK
10. Juli: Brüssel, Stade Roi Baudouin
13. Juli: Frankfurt/Main, Commerzbank-Arena
16. Juli: Prag, Eden Aréna
17. Juli: Prag, Eden Aréna
20. Juli: Luxemburg, Roesner Festival Grounds
24. Juli: Chorzów, Stadion Slaski
29. Juli: Moskau, Lushniki Stadium
2. August: Sankt Petersburg, Gazprom Arena
6. August: Riga, Lucavasala
10. August: Tampere, Ratina Stadion
14. August: Stockholm, Stockholm Stadion
18. August: Oslo, Ullevaal Stadion
22. August: Ernst-Happel-Stadion
23. August: Ernst-Happel-Stadion