Kulturbrauerei

„Schöne Party“ gibt Debüt im Frannz Club

Umzug aus der Kalkscheune in die Kulturbrauerei beendet: Schauspieler Lars Eidinger lässt bei der Kultparty die „Schwaben tanzen“.

"Schöne Party" gerettet: Der Frannz Club in der Kulturbrauerei löst das Lärmproblem.

"Schöne Party" gerettet: Der Frannz Club in der Kulturbrauerei löst das Lärmproblem.

Foto: Schöne Party / BM

Pankow. Am Ende war es kein Ausdruck von Lebensfreude mehr, sondern der Inbegriff von Ruhestörung: die „Schöne Party“ in der Kalkscheune hinter dem Friedrichstadtpalast war von den Nachbarn nicht mehr erwünscht. Und weil Radioeins seine Veranstaltungsreihe nicht in Zimmerlautstärke fortsetzen wollte, war klar: die Party braucht ein neues zu Hause. Sie hat es gefunden: den Frannz Club in der Kulturbrauerei.

Am Sonnabend, 19. Januar, ab 21 Uhr, bittet Radioeins dort zur „Housewarming Party“ mit Schauspieler Lars Eidinger an den Plattentellern. Ab 23.30 Uhr wird er ein DJ-Set zum Besten geben und die „Schwaben tanzen lassen“, wie die Veranstalter ironisch verkünden. Tatsächlich ist das Team um Emilia Thalheim glücklich, dass sich mitten in Prenzlauer Berg die Chance für einen Neuanfang ergab. „Neben der guten Lage und der beinah perfekten Anbindung an den Nahverkehr stehen uns verschiedene Floors von kuschelig bis groß für unser Programm zur Verfügung“, sagt die Programmgestalterin. Im Sommer wollen man im Rahmen der regelmäßig anberaumten Party zusätzlich den Biergarten bespielen.

Auch Jürgen Roth, Geschäftsführer der „Schöne Party“ kann mit der Alternative gut leben – und betont, dass man die alte Wirkstätte keinesfalls in Groll verlässt. „Wir bedanken uns bei der Kalkscheune für achtzehn schöne, gemeinsame Jahre und wünschen den Kollegen weiterhin viel Erfolg im Corporate-Event-Geschäft, auf welches sich die Kalkscheune nun komplett konzentrieren wird“, nimmt Roth Abschied. Lange verhandeln brauchte man mit den Verantwortlichen in der Kulturbrauerei nicht. „Die Schöne Party ist eine Institution im Berliner Nachtleben und passt gut in unser Programm“, freut sich Frannzclub-Geschäftsführer Ingo Witzmann, der die „Schöne Party“ als Bereicherung sieht.

Wer am Eröffnungsabend mit Lars Eidinger mittanzen will, sollte früh erscheinen. Nachdem das Kartenkontingent für den Vorverkauf vergriffen ist, sind nur noch Restkarten an der Abendkasse verfügbar.

Frannz Club, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Sonnabend, 18. Januar ab 21 Uhr: Housewarming Party mit Lars Eidinger. Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.