Pankow

Berliner Gedenktafel für Heinz Knobloch

Zu Ehren des Schriftstellers und und Feuilletonisten Heinz Knobloch (1926–2003) wird an seinem Wohnhaus Masurenstraße 4 eine Berliner Gedenktafel enthüllt. Dazu laden Kulturstaatssekretär André Schmitz und die Historische Kommission zu Berlin am Mittwoch, 24. Juli, um 15 Uhr ein. Die Laudatio hält Andreas Nachama vom "Freundeskreis Heinz Knobloch". 2005 war in Pankow die Grünanlage vor seinem langjährigen Wohnhaus in Heinz-Knobloch-Platz benannt worden.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.