Sicherheit

S-Bahnhof Neukölln wird ab Frühjahr videoüberwacht

Kameras werden auf dem Bahnsteig, in der Personenunterführung und in der Empfangshalle installiert.

 Eine Kamera an einem Bürogebäude (Symbolbild)

Eine Kamera an einem Bürogebäude (Symbolbild)

Foto: Janne Kieselbach / dpa

Der S-Bahnhof Neukölln wird bis zum Frühjahr 2019 mit Videotechnik ausgestattet. Das ergab eine schriftliche Anfrage von Joschka Langenbrinck (SPD) an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. 12 Videokameras sollen auf dem Bahnsteig, in der Personenunterführung und in der Empfangshalle installiert werden. Auf dem Vorplatz hingegen wird auf eine Kameraüberwachung verzichtet.

Ausschließlich die Bundespolizei wird Zugriff auf die Aufzeichnungen bekommen. Außerdem sei eine Liveübertragung in die Bahnhofsbetriebszentrale sowie zur Bundespolizei möglich.

Wie die Deutsche Bahn AG zudem mitteilte, sind die künftigen Videokameras nicht ergänzend zum automatischen Zugabfertigungssystem auf dem Bahngleis der S-Bahn vorgesehen.