Krankenhaus

Neuer Direktor am Vivantes Klinikum in Neukölln

| Lesedauer: 2 Minuten
Lena Witte
Vivantes Klinikum Neukölln

Vivantes Klinikum Neukölln

Foto: pa

Thomas Wüstner wird ab Januar 2022 neuer Geschäftsführender Direktor des Vivantes Klinikum Neukölln. Er setzt auf Teamarbeit.

Berlin. Thomas Wüstner wird ab Januar 2022 neuer Geschäftsführender Direktor des Vivantes Klinikum Neukölln. Dies geht aus einer Mitteilung der Klinik hervor. Er folgt auf Detlev Corsepius, der die Interimsleitung übernommen hatte.

Thomas Wüstner war zuletzt und seit 2014 Geschäftsführer des gemeinnützigen Krankenhaus Sankt Elisabeth Sankt Barbara Halle (Saale) und der MVZ Elisabeth Ambulant gGmbH, die Teil des Elisabeth Vinzenz Verbundes sind.

Dem designierten Geschäftsführenden Direktor sei eine gute Organisation und Vernetzung bei der Arbeit besonders wichtig, so die Klinik in der Mitteilung. Nur im Team könnten Veränderungen strategisch gestaltet und umgesetzt werden.

Designierter Direktor wollte gern in einem kommunalen Unternehmen arbeiten

„Bei meinem Wechsel nach Berlin war es mir ein besonderes Anliegen, in einem kommunalen Unternehmen Verantwortung zu übernehmen“, so Thomas Wüstner. Es stelle die bestmögliche medizinische Behandlung der Bevölkerung in den Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung.

„Dieses berufliche Umfeld ist für mich wahrhaft sinnstiftend“, meint Wüstner. Er freue sich darauf, gemeinsam mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen aller medizinischen Fachrichtungen und Berufsgruppen im Vivantes Klinikum Neukölln die kommenden Herausforderungen anzunehmen und zu meistern.

Lesen Sie auch: Vivantes Neukölln sagt Termine für Geburten ab

Mit Thomas Wüstner habe man einen in Fragen der Gesundheitsversorgung extrem versierten Menschen für den größten Klinikstandort gewinnen können, so Johannes Danckert, kommissarischer Vorsitzender der Geschäftsführung und Vivantes Geschäftsführer Klinikmanagement. Er ist überzeugt: „Die Herausforderungen am Standort – große Neubau-Projekte, Stärkung und Entwicklung der medizinischen Schwerpunkte und der Teams vor Ort – wird Herr Wüstner durch seine Expertise hervorragend begleiten und prägen können.“

Wüstner hat Betriebswirtschaft studiert und war bei Helios tätig

Wüstner hat von 1999 bis 2002 in Bautzen Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt öffentliche Wirtschaft studiert, steht es in der Mitteilung. Zwischen 2002 und 2011 sei er an verschiedenen Standorten für die Helios Kliniken GmbH und die Röhn Klinikum AG als Geschäftsführer tätig gewesen.

Als Gesellschaftervertreter engagiere er sich seit 2014 für die Christliche Akademie für Gesundheits- Pflegeberufe Halle gGmbH und die Hospiz am Sankt Elisabeth-Krankenhaus GmbH. Seit 2015 sei er Mitglied des Vorstands der Bundesarbeitsgemeinschaft der Medizinischen Zentren für Erwachsene mit Behinderung e.V. und seit 2018 Mitglied des Aufsichtsrats des Caritas Regionalverband Halle e.V..

Mehr Neues aus Neukölln lesen Sie hier.