Kultur

Band gibt Live-Konzert auf dem Landwehrkanal

Lena Witte
Die Band New Opera Hero geht in der Pandemie neue Wege: die Musiker spielen auf einer schwimmenden Bühne auf dem Landwehrkanal. 

Die Band New Opera Hero geht in der Pandemie neue Wege: die Musiker spielen auf einer schwimmenden Bühne auf dem Landwehrkanal. 

Foto: Sound Drifters

Die Band New Opera Hero gibt am Sonnabend ein Live-Konzert auf dem Landwehrkanal. Kombiniert wird klassische und elektronische Musik.

Berlin. Spanziergänger und Spaziergängerinnen erwartet am Sonnabend, den 19 Juni, am Ufer des Neuköllner Landwehrkanals ein Live-Konzert auf dem Wasser. Die Band New Opera Hero spielt auf einer speziell angefertigten Wasserbühne eine Komposition aus klassischer und elektronischer Musik.

Das Konzert soll 48 Minuten dauern und die Zuhörer und Zuhörerinnen zu einem Spaziergang entlang des Landwehrkanals in Neukölln inspirieren. In den überdimensional großen Schalltrichtern der schwimmenden Plattform sitzen drei Musiker, die jeweils um 14 Uhr und um 17 Uhr mit einer Live-Performance beginnen.

Konzert bewegt sich von Hobrechtbrücke bis zur Wildenbruchbrücke

Die New Opera Hero verarbeitet in der Komposition Klänge und Geräusche, die am Ufer vor Ort aufgenommen wurden. Auf dem Wasser wird der Klangkünstler am E-Piano sitzen und gemeinsam mit Davis West an der Violine und Gábor Hartyáni am Cello die Menschen auf dem Wasser und an Land mit neuen Klängen berauschen. Das Konzert soll am Maybachufer in der Nähe der Hobrechtbrücke beginnen und sich in Richtung Kiehlufer bis zur Wildenbruchbrücke bewegen.

Das Konzert findet draußen statt und ist umsonst. Es handelt sich um eine Veranstaltung von Sound Drifters Berlin, die vom Bezirksamt Neukölln als Teil des Formats 48 Stunden Neukölln unterstützt wird.

Auch interessant: In welchen Berliner Clubs am Wochenende wieder gefeiert wird