Sonderkommission „Fokus“ findet keine Verwicklungen von Polizisten in Anschlagsserie. GdP kritisiert „anmaßenden Umgang“ mit Beamten.

Die fehlenden Ermittlungserfolge zur Aufklärung der Neuköllner Anschlagsserie und der politische Umgang damit sorgen weiterhin für Unmut und Streit. Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsidentin Barbara Slowik stellten am Montag im Innenausschuss den Abschlussbericht der für die Aufklärung der Serie eingesetzten Sonderkommission „Fokus“ vor.