Saisonauftakt

Britzer Mühle kehrt aus der Winterpause zurück

In der historischen Mühle in Neukölln wird ab dem 30. März wieder frisch Brot und Süßes gebacken und verkauft.

Ab Ende März hat die Britzer Mühle wieder geöffnet (Archivbild).

Ab Ende März hat die Britzer Mühle wieder geöffnet (Archivbild).

Foto: Jörg Krauthöfer/ Reto Klar

Berlin. Es ist soweit: Die Britzer Mühle im Süden Neuköllns kehrt aus dem Winterschlaf zurück. Ab dem 30. März ist sie für Besucher wieder geöffnet. Zur Saisoneröffnung feiern die Müller, die die Mühle betreiben, ein Fest. Es wird Kuchen und Brot frisch gebacken. Außerdem auch Waffeln. Und: Zwischen 11 und 16 Uhr werden Führungen durch die historische Mühle – eine voll funktionstüchtige Galerieholländermühle von 1865/66 – angeboten.

Saison dauert bis in den Oktober

Ab 30. März gibt es dann auch wieder regelmäßig selbst gebackenes Brot aus der Mühle zu kaufen, und zwar immer freitags und samstags von 11 bis 16 Uhr. Regelmäßige Führungen gibt es zudem an Sonn- und Feiertagen zwischen 11 und 16 Uhr.

Gruppenführungen an anderen Tagen können telefonisch unter 0152 - 55171172 oder per E-Mail unter kontakt@britzer-muellerei.de vereinbart werden.

Britzer Mühle, Buckower Damm 130, Britz, Bus M44 Dachdeckerweg, Eintritt frei, http://www.britzermuehle.de/

Mehr Nachrichten aus dem Bezirk Neukölln lesen Sie hier.