Tempelhofer Feld

Ergebnis der Obduktion: Acht Schüsse trafen Nidal R.

Der polizeibekannte Nidal R. war am Sonntag auf der Oderstraße in Neukölln niedergeschossen worden, er starb im Krankenhaus.

Berlin. Nach den tödlichen Schüssen auf ein Mitglied einer arabischstämmigen Großfamilie hat die Berliner Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag die Obduktionsergebnisse mitgeteilt.

Todesursache ist demnach inneres Verbluten. Nidal R. sei von acht Schüssen getroffen worden, vier Schüsse hätten innere Organe verletzt.

Der polizeibekannte Nidal R. war am Sonntag auf der Oderstraße in Neukölln niedergeschossen worden, wo er mit seiner Familie unterwegs war. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft dementierte den Namen des Opfers nicht. Vier Menschen kamen auf ihn zu, dann fielen aus der Gruppe mehrere Schüsse auf den 36-Jährigen, wie Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, erklärte.

Zu den möglichen Hintergründen der Tat äußerte er sich nicht. Es gebe dazu aber Ermittlungsansätze. Eine Mordkommission ermittelt. Auch Bildmaterial vom Geschehen unmittelbar vor der Tat werde ausgewertet, hieß es weiter.

Am Tatort nahe dem Tempelhofer Feld war Nidal R. am frühen Sonntagabend zunächst von Rettungssanitätern wiederbelebt worden, erlag jedoch im Krankenhaus in Steglitz seinen schweren Verletzungen. Zwischenzeitlich hätten die Ermittler einen Mann unter Verdacht gehabt, dieser Verdacht habe sich aber nicht erhärtet, sagte Steltner.

Die Berliner Polizei nahm am Montagmittag bei Facebook Stellung zu einem Video, das am Sonntagabend in dem sozialen Netzwerk kursierte und den Tatort unmittelbar nach der Tat zeigt. Die Polizei erklärte dazu in ihrem Post: "Das Video ist unserer Mordkommission bekannt. Es zeigt nicht die Tat, aber es verletzt Persönlichkeitsrechte der gefilmten Anwesenden und auch die des Opfers. Bitte teilen Sie es nicht weiter."

Video: Die Clans - Arabische Großfamilien in Berlin

Das ARD-Politikmagazin Kontraste läuft heute 21.45 Uhr im Ersten, im Anschluss daran gibt es noch ein Kontraste-Facebook-Live.
Video: Die Clans - Arabische Großfamilien in Berlin

Mehr zum Thema:

Schuss am Tempelhofer Feld: Mann verletzt

Polizei warnt arabischen Clanchef Arafat A.-C. vor Anschlag

Nach Schüssen auf Neuköllner Lokal: Polizei sucht Zeugen

Polizei durchsucht Räume von Großfamilie in Neukölln

Schüsse aus Auto - zwei Männer vor Neuköllner Bar verletzt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.