Baustelle

Radweg zwischen Neukölln und Kreuzberg wird ausgebaut

Der Radverkehr in Neukölln soll verbessert werden. Die Friedelstraße zwischen Maybachufer und Weserstraße wird asphaltiert.

Neukölln und Kreuzberg werden durch einen Radweg verbunden (Symbolfoto)

Neukölln und Kreuzberg werden durch einen Radweg verbunden (Symbolfoto)

Foto: dpa

Berlin. Ab dem 10. September wird die Neuköllner Friedelstraße zwischen Maybachufer und Weserstraße frisch asphaltiert. Grund: Der Radweg wird hier ausgebaut. Auf einer Länge von 530 Metern wird hier nun der Anschluss zwischen dem bestehenden Radweg in der Weserstraße an das Maybachufer gebaut. Neukölln und Kreuzberg werden somit durch einen Radweg verbunden. Insgesamt kostet die Radweg-Erweiterung, die voraussichtlich bis November 2018 andauern wird, rund 330.000 Euro.

Die Pflastersteine der Friedelstraße werden nun auf einer Breite zwischen 5,5 bis 6 Meter durch Asphalt ausgetauscht. Zur Sicherheit der Fußgänger und zur Vermeidung von Falschparken werden darüber hinaus zwei Gehwegvorstreckungen gebaut. Die links und rechts der Friedelstraße bestehenden Parkplätze bleiben aber erhalten.

Mehr über den Bezirk Neukölln lesen Sie hier.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.