Neukölln

Volkshochschule zieht in das Hermannquartier

Die Volkshochschule Neukölln zieht in ein Einkaufszentrum. Im Obergeschoss gibt es fünf Unterrichtsräume, einer davon für Bewegung.

Die Volkshochschule bietet künftig Kurse im Einkaufszentrum Hermannquartier an der Hermannstraße 158b an. Im Obergeschoss sind fünf Unterrichtsräume eingerichtet worden, einer davon für Bewegung und einer für Rhetorik und Kommunikation. In den Umbau der Etage investierte der Bezirk 157.000 Euro. Im ersten Semester 2015 sollen 120 Kurse mit zusammen 4800 Unterrichtsstunden angeboten werden. Auf dem Lehrplan stehen zum Beispiel Yoga, Verkaufstraining, Finanzbuchführung und Sprachen wie Griechisch, Türkisch und Dänisch.

Am 23. Januar eröffnen Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Bildungsstadträtin Franziska Giffey (beide SPD) die neue Lehrstätte. Der Bezirk habe die Räumlichkeiten für zehn Jahre gemietet, sagte Stadträtin Giffey auf Anfrage der Morgenpost. „Die monatlichen Kosten liegen nicht über dem, was der Bezirk für den Betrieb eigener Räumlichkeiten aufwendet.“

( saf )