Letzte Generation

Klima-Kleber stören Veranstaltung der Fashion Week im Adlon

Aktivistinnen störten die Show im Hotel Adlon.

Aktivistinnen störten die Show im Hotel Adlon.

Foto: Letzte Generation

Zwischenfall bei der Fashion Week: Während einer Show im Hotel Adlon enterten zwei Klimaaktivistinnen mit Transparenten den Laufsteg.

Berlin. Zwei Aktivistinnen der sogenannten "Letzten Generation" haben am Mittwoch eine Veranstaltung der Fashion Week gestört. Während der Show der deutschen Designerin Anja Gockel begaben sie sich mit Bannern auf den Laufsteg. Sie wollten mit dieser Störung zwischen Kleidern und Glamour die Aufmerksamkeit auf die harte Realität der außer Kontrolle geratenen Erderhitzung lenken, hieß es in einer Erklärung. Die Aktivistinnen wurden im Anschluss hinausgeleitet, die Show wurde fortgesetzt.

"Die funkelnde Welt der Fashion Week steht im krassen Gegensatz zur kollabierenden Welt da draußen. Während die Models in eleganten Kleidern über den Laufsteg schweben, leiden Menschen fernab von Luxus-Hotels unter den grausamen und unausweichlichen Folgen von 1,2 Grad globaler Erhitzung", erklärte eine der Aktivistinnen. Nach Angaben der Klimaaktivistinnen soll die Designerin selbst positiv auf die Störung reagiert haben.