Wedding

Lynarstraße für Durchgangsverkehr gesperrt

Zoé Benli
So wie hier die Stargarder Straße soll auch die Lynarstraße in Berlin-Wedding zur Fahrradstraße umgebaut werden.

So wie hier die Stargarder Straße soll auch die Lynarstraße in Berlin-Wedding zur Fahrradstraße umgebaut werden.

Foto: Thomas Schubert / Berliner Morgenpost

Die Lynarstraße im Wedding wird zur Fahrradstraße. Die Verbindung zwischen Nordufer und Chausseestraße wird für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Berlin. Das Bezirksamt Berlin-Mitte baut die Lynarstraße, die den Spandauer Schiffskanal und die Chausseestraße verbindet, zur Fahrradstraße um. Außerdem wird die Straße im Ortsteil Wedding, die zwischen der parallel verlaufenden und stark befahrenen Fennstraße und der Luxemburger Straße liegt, für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Wedding: Lynarstraße wird zur Fahrradstraße umgebaut

Dafür werden Poller, neue Schilder und Markierungen angebracht und Stellplätze für Fahrräder, Lastenräder und Sharing-Anbieter eingerichtet. An den Einmündungen der Seitenstraßen soll es künftig bessere Sichtbeziehungen geben, um Fußgängern das Überqueren der Fahrbahn zu erleichtern. Dafür werden auf Höhe des Sparrplatzes versenkbare Poller in der Fahrbahn eingelassen. Nur Anlieger können so künftig noch in die Straße einfahren.

Lesen Sie auch:

„Die neue Fahrradstraße in der Lynarstraße ist ein weiterer Beitrag zur Verkehrswende und verstärkt die Sicherheit von Menschen, die sich im öffentlichen Raum bewegen,“ sagt Almut Neumann, für Verkehr und Ordnung zuständige Bezirksstadträtin in Berlin-Mitte.

Auf der Fahrradstraße gehört den Radfahrern und Radfahrerinnen die ganze Fahrbahn, sie dürfen jederzeit nebeneinander fahren. Zudem bestimmen sie die Geschwindigkeit, mehr als Tempo 30 ist allerdings nicht erlaubt.