Molkenmarkt-Umbau

Alexanderplatz: Neue Tunnel-Sperrung an der Grunerstraße

Der Tunnel an der Grunerstraße bleibt noch bis zum 22. August  gesperrt.

Der Tunnel an der Grunerstraße bleibt noch bis zum 22. August gesperrt.

Foto: pa

Der Tunnel an der Grunerstraße wird am Montag Richtung Westen freigegeben. Zugleich werden die Fahrbahnen Richtung Osten gesperrt.

Berlin. Neue Unannehmlichkeiten für Autofahrer in Berlin-Mitte: Der Umbau des Molkenmarkts startet am Montag (1. August) in eine neue Bauphase. Noch bis zum 22. August wird der Tunnel an der Grunerstraße im Bereich des Alexanderplatzes in Fahrtrichtung Osten voll gesperrt. Darauf weisen die Senatsverkehrsverwaltung und die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) hin. Während der gesamten Bauzeit sei mit Verkehrsbeeeinträchtigungen zu rechnen. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Zuvor war der Tunnel seit Mitte Juli in Richtung Potsdamer Platz gesperrt worden. Die Freigabe der gesperrten Fahrbahnen soll am Montag (1. August) um 10 Uhr erfolgen. Für den Verkehr über die Grunerstraße Richtung Alexanderstraße oberhalb des Tunnels stehen weiterhin zwei Fahrspuren zu Verfügung. Für Fußgänger und Radfahrer und für die Buslinien 248 und 300 gibt es keine Änderungen.

Molkenmarkt und Grunerstraße: Bauarbeiten sollen historische Mitte Berlins wiederbeleben

Die Umgestaltung von Molkenmarkt und die Verlegung der Grunerstraße ist ein Großprojekt mit dem Ziel, die einstige historische Mitte Berlins wiederzubeleben. Entstehen soll dort ein neues Quartier, dessen räumliche Gestaltung sich am Stadtgrundriss des ehemaligen Alt-Berlins orientiert. Das Vorhaben hat zugleich erhebliche Auswirkungen auf den Verkehrsknoten hinter dem Roten Rathaus.

So rückt die Grunerstraße dichter ans Rote Rathaus heran und wird etwas schmaler. Drei Fahrstreifen pro Richtung sind vorgesehen, hinzukommt die neue Straßenbahnstrecke zwischen Alexanderplatz und Kulturforum, die ab 2028 am Molkenmarkt entlangfahren und dort eine Haltestelle bekommen soll. Dafür fallen auch Parkplätze auf dem Mittelstreifen weg.

Der gesamte Umbau des Hauptstraßenzugs soll noch bis Mitte 2024 dauern. Im Anschluss sollen die neuen Quartiersstraßen zur Erschließung des geplanten Viertels am Molkenmarkt entstehen.

( BM )