Friedrichstraße

Mann schiebt in S-Bahn Hand unter Rock von 24-Jähriger

Die Frau war in einem Zug der S3 unterwegs, als sie von einem 40-Jährigen belästigt wurde. Er konnte festgenommen werden.

Der S-Bahnhof Friedrichstraße (Archivbild)

Der S-Bahnhof Friedrichstraße (Archivbild)

Foto: Jens Kalaene / dpa

Berlin. Eine 24-Jährige ist am Donnerstagabend in einer S-Bahn der Linie S3 sexuell belästigt worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, schob ein 40-Jähriger auf der Fahrt zwischen den Bahnhöfen Jannowitzbrücke und Friedrichstraße seine Hand unter den Rock der Frau.

Die 24-Jährige sprang sofort auf und verließ den Zug am Bahnhof Friedrichstraße. Der Täter folgte ihr und näherte sich ihr erneut. Die junge Frau bat daraufhin einen Polizisten um Hilfe. Der Beamte hielt den 40-Jährigen bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ein und entließen ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

Zu einem weiteren sexuellen Übergriff kam es am Donnerstag in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Tiergarten. Dort entblößte sich ein 33-Jähriger vor einer 47-Jährigen. Der Mann wurde festgenommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.