Verstorbener Ex-Kanzler

Kondolenzbuch für Helmut Kohl liegt im Roten Rathaus aus

Ramona Pop und Klaus Lederer trugen sich bereits in das Kondolenzbuch ein. Jeder Bürger kann es ihnen bis Freitag gleichtun.

Auch in der Berliner CDU-Zentrale liegt ein Kondolenzbuch für den ehemaligen Bundeskanzler aus

Auch in der Berliner CDU-Zentrale liegt ein Kondolenzbuch für den ehemaligen Bundeskanzler aus

Foto: Michele Tantussi / Getty Images

Für den gestorbenen Altkanzler Helmut Kohl liegt auch im Roten Rathaus in Berlin ein Kondolenzbuch aus. Am Montag trugen sich nach Angaben der Senatskanzlei zunächst der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, sowie Kultursenator Klaus Lederer (Linke) und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) ein.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) werde sich nach seiner Rückkehr von einer Dienstreise nach Montreal in das Buch eintragen, hieß es. Auch Berliner Bürger können kondolieren und noch bis Freitag ihre Anteilnahme ausdrücken. Kohl - seit 1992 Berliner Ehrenbürger - starb am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren.

Das Kondolenzbuch soll noch bis Freitag ausliegen. Zwischen 9 und 18 Uhr können sich Trauernde dort eintragen.

Mehr zum Thema:

Brüssel bestätigt europäischen Staatsakt für Helmut Kohl

Helmut Kohl, der Vertrauensstifter

Helmut Kohl bleibt vorerst in seinem Haus aufgebahrt

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.