Areal am Ostbahnhof

Rechtsstreit um Postbahnhof: Betreiber erhält Räumungsklage

Der Postbahnhof ist bekannt für Konzerte und Veranstaltungen. Dem Vermieter ist der aktuelle Betrieb aber offenbar nicht „sexy“ genug.

Party im Postbahnhof

Party im Postbahnhof

Foto: picture alliance/ ZB / picture alliance

Nach einem Bericht der rbb-Abendschau haben die Betreiber von Club und Messen im Postbahnhof in Mitte eine Räumungsklage erhalten. Das bestätigte Geschäftsführer Gregor Veidt. Ihr Rechtsanwalt halte die Klage allerdings für gegenstandslos, sagte Veidt dem Sender. Man sei deshalb „bester Hoffnung“, dass die Geschäfte bis zum Auslaufen des Mietvertrags Ende 2017 weitergeführt werden könnten.

Postbahnhof-Eigentümer Uwe Fabich sagte, das Areal solle zwar „Veranstaltungsfläche bleiben“, allerdings auch „wieder sexy“ werden. Vorerst laufe der Betrieb normal weiter. Ab 1. Juli beschäftigt der Streit dann das Gericht.