Jannowitzbrücke

Berliner Polizei nimmt 33 Jahre alten Drogendealer fest

Der Mann führte Haschisch, Amphetamin und Ecstasy mit sich. In seiner Wohnung entdeckten die Ermittler weitere Drogen.

Die Berliner Polizei hat am Sonntag an der Jannowitzbrücke einen 33-jährigen Drogendealer festgenommen, der Haschisch, Amphetamin und über 50 Ecstasy-Pillen mit sich führte. Anschließend durchsuchten die Ermittler seine Wohnung, wo sie rund zwei Kilogramm Haschisch und über 800 weitere Ecstasy-Tabletten entdeckten.

Die Drogen wurden von den Beamten der 12. Einsatzhundertschaft beschlagnahmt, der Mann für das Drogendezernat eingeliefert. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmittel ermittelt.

Bei zwei weiteren Männern, die ebenfalls im Rahmen des Einsatzes an der Jannowitzbrücke kontrolliert wurden, führten die Polizisten freiwillig gestattete Durchsuchungen ihrer Wohnungen durch. Bei den 22 und 26 Jahre alten Männern wurden diverse Drogen, pyrotechnische Gegenstände sowie verschiedene Waffen entdeckt und sichergestellt. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

( BM )