Hilfsaktion des DRK Nordost

Ehrenamtliche verteilen Lebensmittel in Marzahn

Petra Götze
Essensausgabe am Helene-Weigel-Platz in Marzahn.

Essensausgabe am Helene-Weigel-Platz in Marzahn.

Foto: DRK Nordost

DRK Nordost verteilt am 20. August 2022 ab 12 Uhr eine warme Mahlzeit und Lebensmittelpakete auf dem Helene-Weigel-Platz

Nach zwei Monaten Pause, in denen die Fahrzeuge und die Feldküche gewartet werden mussten, organisiert das DRK Nordost am Sonnabend, den 20. August, wieder eine Suppenküche und die Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige.

„Die derzeitigen Sorgen und Ängste der Menschen erschrecken uns sehr. Die Lebensmittelpreise steigen und gleichzeitig bemerken wir einen starken Spendenrückgang vor allem von Lebensmittelspenden. Aus diesem Grunde erwarten wir noch mehr Menschen, die auf unser Hilfsangebot angewiesen sind“, sagt Kathi Avci, vom DRK Kreisverband Nordost.

Organisiert wird die Verteilung von bis zu 20 Ehrenamtlichen, die schon seit Tagen die warme Mahlzeit für die Feldküche vorbereiten, es gibt „Köttbullar“, schwedische Hackfleischbällchen. Ein Teil der ausgegebenen Lebensmittel kommt von der Berliner Tafel oder wird von Supermärkten gespendet.

DRK braucht einen neuen Lkw

„Zu uns kommen viele Rentner, Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Lebensunterhalt nicht selber verdienen können“, sagt Kathi Avci. Die Ausgabe des Essens beginnt um 12 Uhr, vorher bilden sich meist schon lange Schlangen. Zur letzten Suppenküche im Mai sind 500 Menschen gekommen.

Die gesamte Logistik sowie die Lebensmittel für die Suppenaktion werden vom DRK-Kreisverband Berlin-Nordost e.V. gestellt, der dafür auf Geldspenden angewiesen ist. „Unser Lkw ist Baujahr 1997, wir bräuchten dringend einen neuen“, sagt Kathi Avci.