Wohnungsbau

Lidl baut Filiale und Wohnungen in Mahlsdorf

Die brachliegende Fläche an der Hönower Straße wird bebaut. 26 Wohnungen entstehen über dem Lebensmittel-Discounter.

Drei Geschosse mit Wohnungen entstehen über der Lidl-Filiale an der Hönower Straße.

Drei Geschosse mit Wohnungen entstehen über der Lidl-Filiale an der Hönower Straße.

Foto: Foto: LIDL

Berlin. Mischkonzept aus Wohnen und Einkaufen: In Mahlsdorf will Lidl eine Filiale mit darüberliegenden Wohnungen bauen. 26 Wohneinheiten entstehen auf dem Gelände an der Hönower Straße 97–99.

Das Besondere: In Kooperation mit dem Bauunternehmen Max Bögl werden die Wohnungen in serieller Bauweise errichtet und die vorgefertigten Module vor Ort zusammengesetzt. Dadurch beschränkt sich die Bauzeit auf weniger als ein Jahr. Im Frühsommer sollen die Arbeiten beginnen.

Ob Lidl in Mahlsdorf überhaupt bauen darf, war lange Zeit unklar. Bereits 2014 hatte der Lebensmittelhändler erste Abrissarbeiten auf dem Gelände durchführen lassen.

Zunächst mussten jedoch weitere Flächen angekauft werden, da auf der ins Auge gefassten Fläche verschiedene gewerbliche Betriebe ansässig waren. Zwischen Lidl und dem Bezirksamt schwelte jahrelang ein Streit um das geplante Gebäude und die Zufahrten zum Markt.

Noch im letzten September hatten Vertreter des Lebensmittelhändlers ihren Bauantrag zurückgezogen. Nun liegt ein „voraussichtlich prüffähiger Bauantrag“ vor, sagte Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) während der letzten Bezirksverordnetenversammlung.

Jahrelanger Streit – Bezirksamt blieb hartnäckig

„Ich bin froh, dass wir hier so hartnäckig waren“, so Pohle. Zunächst habe Lidl nur eine Filiale bauen wollen. Pohle könne sich noch gut an die letzten Legislaturperioden erinnern, als das Unternehmen das Thema Wohnungsbau nicht interessiert habe. Auch bei der geplanten Lkw-Zufahrt will man im Bezirk hart bleiben. „Eine Lkw-Ausfahrt in die Wodanstraße wird es nicht geben“, sagt Pohle. Das wäre eine unzumutbare Belastung für das Wohngebiet. Pkw-Stellplätze sollen für Anwohner wie Kunden nutzbar sein.

In Berlin hat Lidl bereits im Prenzlauer Berg Gebäude aus Wohnungen und Filialen realisiert. Über Filialen an der Bornholmer Straße und der Prenzlauer Allee wurden Wohnungen errichtet. In Mahlsdorf erprobt das Unternehmen nun zum ersten Mal, Wohnungen in serieller Modulbauweise zu bauen.