Berlin-Mahlsdorf

Wegen Sanierung: Bäume an der Lemkestraße werden gefällt

Die Gelder für die Sanierung der Mahlsdorfer Lemkestraße wurden freigegeben. Nun werden die Bäume gefällt. Anwohner sind verärgert.

Kranke Bäume wurden in der Lemkestraße bereits letztes Jahr gefällt. Nun sollen auch die anderen Bäume abgeholzt werden.

Kranke Bäume wurden in der Lemkestraße bereits letztes Jahr gefällt. Nun sollen auch die anderen Bäume abgeholzt werden.

Foto: MichaEl Katsch

Nun also doch: Nachdem das Abgeordnetenhaus die Gelder für die Sanierung der Mahlsdorfer Lemkestraße im Dezember gesperrt hatte, weil sich Politik und Bürger nicht einigen konnten, ist der Weg nun frei. Am Mittwoch wurden die Gelder wieder freigegeben. Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) hatte zuvor schriftlich umfangreich auf die Forderungen von Anwohnern geantwortet. Den Hauptausschuss hat das offenbar überzeugt.

Grund für den Streit in Mahlsdorf war nicht die geplante Sanierung. Die Lemkestraße wird gesäumt von alten Bäumen. Deren Lebensende stand zwar ohnehin in höchstens zwanzig Jahren bevor, eine Bürgerinitiative hatte jedoch sehr für den Erhalt der Bäume gekämpft. Das historische Straßenbild inklusive des alten Pflasters wollte man unbedingt erhalten.

Umso größer war nun der Schock einiger Anwohner, als sie von der geplanten Fällung erfuhren: Alle Bäume in der Lemkestraße sollen abgeholzt werden. „In der Straße wurden Schilder aufgehängt, mit der Ankündigung, dass am Donnerstag auf beiden Seiten die Bäume gefällt werden“, erzählt Anwohner Peter Thiele.

Dass es so schnell dazu kommen würde, hätte er nicht erwartet. „Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass wir nun so plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt werden, obwohl vorher immer wieder von Dialog gesprochen wurde.“ Von einem Tag auf den anderen raube man der alten Straße ihren Allee-Charakter.

Im Frühjahr dürfen Bäume nur noch in Ausnahmefällen gefällt werden

Stadträtin Nadja Zivkovic bestätigt die schnelle Umsetzung der geplanten Sanierung. „Wir müssen so schnell handeln, da wir nur bis zum 28. Februar fällen dürfen.“ Im Frühjahr dürfen Bäume nur noch in Ausnahmefällen gefällt werden. Dadurch sollen nistende Vögel geschützt werden. Die gefällten Bäume in der Lemkestraße werden durch Neupflanzungen ersetzt. Bis diese jedoch die Höhe der alten Linden erreichen, dürfte es einige Jahre dauern.